Kurzpässe: Leno muss pausieren, Kuzmanovic vor Abschied

Torhüter Bernd Leno von Bayer Leverkusen fällt verletzt aus. Zdravko Kuzmanovic will den VfB Stuttgart verlassen. Und: Ein Anhänger von Hansa Rostock wurde wegen Straftaten bei Heimspielen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Bayer-Keeper Leno: Operation wegen Schleimbeutelentzündung Zur Großansicht
Getty Images/Bongarts

Bayer-Keeper Leno: Operation wegen Schleimbeutelentzündung

Hamburg - Bayer Leverkusen muss im DFB-Pokalspiel am Mittwoch (19 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) bei Drittligist Arminia Bielefeld auf Bernd Leno verzichten. Der 20-jährige Torhüter des Bundesliga-Fünften musste wegen einer Schleimbeutelentzündung am linken Ellenbogen operiert werden. Wie lange Leno ausfällt, ist noch offen. "Bernd hatte schon einige Zeit Schmerzen, die nach dem Spiel in München schlimmer geworden sind", sagte Bayer-Teamchef Sami Hyypiä, "deshalb haben wir mit unserer medizinischen Abteilung entschieden, schnell zu handeln." In Bielefeld wird Michael Rensing Leno ersetzen.

Der serbische Nationalspieler Zdravko Kuzmanovic will den VfB Stuttgart offenbar im Winter verlassen. "Nächstes Jahr bin ich hier weg", sagte der 25-Jährige laut "Stuttgarter Nachrichten". Kuzmanovic, im Juli 2009 für die Rekordsumme von acht Millionen Euro vom AC Florenz nach Stuttgart gewechselt, kam in der laufenden Saison bisher lediglich zu drei Kurzeinsätzen. Als Interessent gilt der FC Sevilla, der einen Ersatz für den langzeitverletzten Piotr Trochowski sucht.

Das Amtsgericht Rostock hat einen 26-jährigen Hansa-Rostock-Anhänger wegen Straftaten bei Heimspielen zu einem halben Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt. Der Mann hatte unter anderem am Rande des Heimspiels am 2. April 2011 gegen Carl Zeiss Jena Pyrotechnik in Richtung der Busse der Gästefans geschossen. Beim Spiel gegen den FC St. Pauli am 19. November 2011 schoss er eine Signalrakete in den Gästeblock. Wegen der Ausschreitungen gegen St. Pauli war Rostock vom Deutschen Fußball-Bund zu einem Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit verurteilt worden. Der Club reagierte auf die Verurteilung mit einem sofortigen Stadionverbot für den Randalierer. Außerdem will der Verein ein Zivilgerichtsverfahren anstrengen, um die Strafzahlungen und entgangenen Einnahmen aus dem "Geisterspiel" gegen Dynamo Dresden beim Täter einzuklagen.

Der italienische Erstligist AS Rom ist wegen rassistischer Sprechchöre seiner Fans im Heimspiel gegen Udinese Calcio (2:3) zu 20.000 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Das Sportgericht des italienischen Fußballverbands (FIGC) ahndete damit auch weitere Störungen der Fans. Diese hatten Rauchbomben auf das Feld geworfen und Laserpointer eingesetzt.

Manchester City muss rund zwei Monate auf seinen Verteidiger Micah Richards verzichten. Der 13-malige englische Nationalspieler war am Montag wegen einer Kapselverletzung im rechten Knie operiert worden. Richards hatte sich die Verletzung am vergangenen Samstag bei ManCitys 1:0-Sieg in der Premier League gegen Swansea City zugezogen. Damit fehlt der Abwehrmann City auch in den verbliebenen drei Champions-League-Gruppenspielen gegen Ajax Amsterdam (6. November), gegen Real Madrid (21. November) und gegen Borussia Dortmund (4. Dezember).

Der uruguayische Club Juventud de Las Piedras hat nach dem Chaos-Spiel in Montevideo mit 17 Platzverweisen einen Spieler entlassen. Cristian Latorre muss den Verein nach Angaben von Präsident Yamandu Costa verlassen, weil er nach dem Schlusspfiff der Begegnung bei den Montevideo Wanderers (3:3) eine Massenschlägerei angezettelt habe. Die anderen beteiligten Spieler würden eine Geldstrafe erhalten, kündigte der Club an. Die Wanderers haben derweil noch nicht über eine Bestrafung ihrer Profis entschieden. In einem gemeinsamen Statement hatten beide Vereine bereits am Montag mitgeteilt, dass sie "jegliche Gewalt im Fußball" ablehnen.

fre/mib/sid/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Kurzpässe
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite

Themenseiten Fußball
Tabellen