Kurzpässe Makaay vor Wechsel zu Nürnberg, Rafinha wieder aufgetaucht

Schalkes Rafinha ist wieder aufgetaucht und wird mit ins Trainingslager reisen. Der Außenverteidiger hatte zuvor unentschuldigt gefehlt. Der 1. FC Nürnberg steht offenbar vor der Verpflichtung des ehemaligen Bayern-Stürmers Roy Makaay, 1860 München hat Eke Uzoma ausgeliehen.

Torjäger Makaay: Potentielle Verstärkung für Nürnberg
dpa

Torjäger Makaay: Potentielle Verstärkung für Nürnberg


Hamburg - Der seit zwei Tagen bei Schalke 04 vermisste Brasilianer Rafinha soll am Samstagmorgen pünktlich mit den Königsblauen ins Trainingslager nach Chiclana de la Frontera in Spanien reisen. "Er hatte in Brasilien noch einige persönliche Dinge zu regeln. Deshalb ist er erst am Donnerstag losgeflogen und wird am Freitag in Deutschland ankommen", sagte Rafinhas Presse-Referent Leonardo Scheinkman dem "RevierSport". "Felix Magath weiß Bescheid. Rafinha hat ihm die Gründe für seine Verspätung mitgeteilt und sich entschuldigt."

Der 24-Jährige hatte am Mittwoch unentschuldigt beim Vorbereitungsauftakt in Gelsenkirchen gefehlt. Trainer Felix Magath wusste zunächst nichts über den Grund für das Fernbleiben seines Rechtsverteidigers. Gerüchten zufolge soll der italienische Rekordmeister Juventus Turin Interesse an dem Abwehrspieler haben. " Ich bin nicht sein Spielerberater und daher nicht für einen eventuellen Transfer zuständig. Aber ich weiß von keinen Angeboten, alles andere sind nur Spekulationen, die ja immer wieder aufkommen", sagte Scheinkman. "Rafinha hat mir gegenüber nichts von einem bevorstehenden Wechsel erwähnt und wird am Samstagmorgen pünktlich zum Abflug der Schalker Mannschaft nach Spanien anwesend sein."

Zur Abreise ins Trainingslager werden auch Rafinhas Landsleute Zé Roberto und Edu erwartet. Zé Roberto war für ein Jahr an den brasilianischen Meister Flamengo Rio de Janeiro ausgeliehen worden, besitzt beim HSV aber noch einen Vertrag bis 2011. Edu soll nach dem Norweger Tore Reginiussen von Tromsö IL und Bogdan Müller von der SpVgg Neckarelz der dritte Winterpausenzugang werden. Der 28-jährige Stürmer war bei seinem ersten Engagement in der Bundesliga auf 44 Einsätze (sieben Tore) für den VfL Bochum und Mainz 05 gekommen, er spielte zuletzt bei den Suwon Blue Wings in Südkorea.

Makaay soll Nürnberg verstärken

Der abstiegsbedrohte Bundesligist 1. FC Nürnberg steht angeblich vor einem spektakulären Transfercoup. Nach Informationen der "L'Equipe" soll der frühere Bayern-Stürmer Roy Makaay dem FCN helfen, den drohenden Abstieg zu verhindern. Die Münchner "Abendzeitung" hatte am Mittwoch berichtet, dass der ehemalige niederländische Nationalspieler, der 78 Tore in 129 Ligaspielen für den Deutschen Rekordmeister erzielte, zu einem Wechsel nach Nürnberg bereit sei. Der 34-Jährige von Feyenoord Rotterdam müsste dafür jedoch auf einen Großteil seines Gehaltes verzichten. Angeblich steht Makaays Berater Vincenzo Pennavaria, der in Nürnberg ein Restaurant betreibt, in Verhandlungen mit dem Club.

Eine Verstärkung für die Rückrunde haben die Nürnberger schon sicher: Edelreservist Breno kommt von Bayern München. Nach Informationen des "Kicker" wird der brasilianische Innenverteidiger, der bei den Bayern bisher kaum spielte, bis zum Saisonende ausgeliehen. Zudem sollen sich die Vereine über eine Ausleihe von Andreas Ottl einig sein. Der Mittelfeldspieler habe sich Bedenkzeit erbeten. Für das defensive Mittelfeld testet der neue Trainer Dieter Hecking außerdem den 41-maligen slowakischen Nationalspieler Radoslav Zabavnik. Der 29-Jährige, der bis zum Jahreswechsel in Russland bei Terek Grosny unter Vertrag stand, soll mit ins Trainingslager nach Belek fliegen.

Elia angeschlagen, 1860 holt Uzoma

Wenige Stunden nach der Öffnung des Wintertransferfensters hat Zweitligist 1860 München den ersten Zugang vermeldet. Die "Löwen" verpflichteten Eke Uzoma vom Bundesligisten SC Freiburg. Der Mann für das defensive Mittelfeld wird bis zum Saisonende ausgeliehen. "Eke Uzoma ist ein schneller, lauffreudiger Spieler, stark im Passspiel und in der Balleroberung", sagte Sportdirektor Miki Stevic über den Nigerianer, "er ist aufgrund seiner Spielintelligenz flexibel einsetzbar. Uzoma war im Aufstiegsjahr des SC Freiburg Stammspieler, deshalb sind wir überzeugt, dass er unsere Mannschaft in der Rückrunde verstärken wird."

Eljero Elia vom Bundesligisten Hamburger SV kann derzeit nicht trainieren. Der niederländische Nationalspieler habe Probleme mit seinem Knöchel und trage noch bis zum kommenden Dienstag eine Art Gipsverband, sagte HSV-Sprecher Jörn Wolf am Freitag. Ob Elia am Samstag mit seinen Teamkollegen ins Trainingslager nach Belek in die Türkei reisen oder eventuell nachkommen werde, stehe noch nicht fest.

jar/sid/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
karsten rohde 01.01.2010
1. Normal.
Zitat von sysopSchalke 04 wartet weiterhin auf die Rückkehr von Außenverteidiger Rafinha. Trainer Felix Magath hat keinerlei Informationen, wo er sich befindet. Der 1. FC Nürnberg steht offenbar vor der Verpflichtung des ehemaligen Bayern-Stürmers Roy Makaay, 1860 München hat Eke Uzoma ausgeliehen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,669731,00.html
Immer wieder die Schlagzeilen ueber Brasilianer, die den Urlaub ueberziehen. Kann man sich in Deutschland wohl garnicht vorstellen, dass das hier ganz normal ist. Das sind Jungs aus unterprivilegierten Wohgebieten (vulgo: Favelas), in denen sie das nur so kennen. Regt man sich nicht drueber auf: Montags kommen eben die Maurer nicht. So what?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.