Hertha BSC Lell, Ebert, Ottl und Mijatovic müssen gehen

Konsequenzen aus dem Bundesliga-Abstieg: Hertha BSC Berlin verzichtet in der kommenden Saison auf die Dienste von Christian Lell, Patrick Ebert, Andreas Ottl und Andre Mijatovic. Die Verteidiger Lell und Mijatovic hatten zuvor im Zuge des Skandalspiels gegen Düsseldorf lange Sperren bekommen.

Fußballprofi Ebert (vorne): Vertrag nicht verlängert
AFP

Fußballprofi Ebert (vorne): Vertrag nicht verlängert


Hamburg - Bundesligaabsteiger Hertha BSC sortiert aus. Mit Christian Lell, Patrick Ebert, Andreas Ottl und Andre Mijatovic erhalten vier Spieler keinen Vertrag mehr für die kommende Spielzeit.

Der neue Trainer Jos Luhukay und Manager Michael Preetz hätten "in den vergangenen Tagen intensive Gespräche über die Zusammensetzung des Spielerkaders für die kommende Saison geführt". Dabei seien erste Entscheidungen gefallen, hieß es am Mittwoch in einer Mitteilung auf der Internetseite des Clubs aus Berlin.

Lell war am Mittwoch vom DFB-Sportgericht wegen krass sportwidrigen Verhaltens und Schiedsrichter-Beleidigung im Relegations-Rückspiel gegen Fortuna Düsseldorf für fünf Spiele gesperrt worden. Mijatovic hatte wenige Tage zuvor vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes eine Sperre für drei Spiele bekommen.

jar/dpa

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
BlakesWort 06.06.2012
1.
Christian Lell, Patrick Ebert, Andreas Ottl und Andre Mijatovic gehen und Michael Preetz bleibt... In einem knappen Jahr heißt es dann wohl: "Zweite Liga ist hart. Dritte Liga ist Hertha."
Hank_Chinaski 06.06.2012
2.
Zitat von BlakesWortChristian Lell, Patrick Ebert, Andreas Ottl und Andre Mijatovic gehen und Michael Preetz bleibt... In einem knappen Jahr heißt es dann wohl: "Zweite Liga ist hart. Dritte Liga ist Hertha."
Ich frag mich nur wann Preetz endlich geht? Schon in der Regionalliega oder erst in der Kreisklasse?
danielitinho 06.06.2012
3. optional
Zitat von Hank_ChinaskiIch frag mich nur wann Preetz endlich geht? Schon in der Regionalliega oder erst in der Kreisklasse?
irgendwann wird auch der gegenbauer ein einsehen haben, dass der michi überfordert ist damit, eine mannschaft zusammenzustellen. ansonsten wirds wohl kreisklasse^^
Justitia 06.06.2012
4.
Zitat von sysopAFPKonsequenzen aus dem Bundesliga-Abstieg: Hertha BSC Berlin verzichtet in der kommenden Saison auf die Dienste von Christian Lell, Patrick Ebert, Andreas Ottl und Andre Mijatovic. Die Verteidiger Lell und Mijatovic hatten zuvor im Zuge des Skandalspiels gegen Düsseldorf lange Sperren bekommen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,837413,00.html
Das passt zu Preetz. Die Spieler, die sich anscheinend mit der Hertha identifiziert hatten und sich wohl u.a. deshalb in einer unsportlichen Weise gegen den Schiri gewandt hatten, werden aussortiert. Für andere Spieler sollte das eine Warnung sein, wie die Berliner mit Spielern umgehen, die sich für den Verein einsetzen und wegen der damit verbundenen Emotionen auch übers Ziel hinausschiessen können. Bei der Hertha sind wohl seelenlose Fußballsöldner besser aufgehoben als Fußballer mit Emotionen.
Bee1976 07.06.2012
5. aber aber
Zitat von danielitinhoirgendwann wird auch der gegenbauer ein einsehen haben, dass der michi überfordert ist damit, eine mannschaft zusammenzustellen. ansonsten wirds wohl kreisklasse^^
das is doch ein echtr berliner, hertha pur. das ein guter spieler nicht zwangsläufig auch ein guter trainer, scout, manager ist, wissen ja die meisten ausserhalb von berlin. nene der preetz wird jetzt bis zu kreisklasse bleiben, sonst muesste gegenbauer ja auch gehen nach dem er an preetz festgehalten hat. und so wie die da alle zum leidwesen von hertha am stuhl kleben gehts diesmal richtgi weit runter
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.