Lennart Thy Leben retten statt Fußball spielen

Lennart Thy fehlt in dieser Woche beim Training und Auswärtsspiel seines Klubs VVV Venlo. Nicht, weil er verletzt oder suspendiert worden ist. Er muss Stammzellen spenden.

Werder-Leihgabe Lennart Thy
imago/ Pro Shots

Werder-Leihgabe Lennart Thy


Lennart Thy, der aktuell von Werder Bremen an den niederländischen Erstligisten VVV Venlo ausgeliehen ist, könnte durch eine Blutspende ein Leben retten. Vor sieben Jahren hatte sich Thy als Stammzellenspender registrieren lassen. Mit einem Leukämiepatienten hat es nun eine seltene Übereinstimmung in der DNA gegeben.

Thy hat daher beschlossen, in dieser Woche Blut zu spenden, um die Therapie zu ermöglichen. "Bei einer derartigen Behandlung stehen die Chancen für den Patienten sehr gut, geheilt werden zu können", heißt es auf der Internetseite von Thys Verein.

Der 26-Jährige ist daher in dieser Woche vom Training freigestellt worden. Demnach wird er auch das Auswärtsspiel bei PSV Eindhoven am kommenden Samstag verpassen, um sich der Behandlung widmen zu können.

Für Venlo hat Thy in der Erendivisie in dieser Saison in 27 Partien sieben Treffer erzielt. Sechs weitere Treffer hat er vorbereitet.

chw



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Mach999 12.03.2018
1.
Sehr löblich! Und als Ergänzung des Artikels hier der Link, um ebenfalls Lebensretter zu werden: https://www.dkms.de/de/spender-werden
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.