+++ Fußball-Transferticker +++ Barcelona-Gerüchte um Schalke-Star Sané

Der FC Barcelona macht angeblich das Rennen um Schalkes Toptalent Leroy Sané. Der AS Rom trennt sich von Trainer Rudi Garcia. Und Hannover 96 will Hugo Almeida verpflichten. Alle Wechsel und Transfer-Spekulationen hier im Ticker.

Schalke-Talent Sané: Sechsjahresvertrag in Barcelona?
AFP

Schalke-Talent Sané: Sechsjahresvertrag in Barcelona?


+++ Paderborn nimmt Sylvestr unter Vertrag +++

[16:44 Uhr] Der SC Paderborn hat im Kampf um den Klassenerhalt personell nachgerüstet und den früheren Zweitliga-Torschützenkönig Jakub Sylvestr verpflichtet. Der Klub mit Trainer Stefan Effenberg leiht den 26-jährigen Slowaken vom Ligakonkurrenten 1. FC Nürnberg aus. "Jakub Sylvestr hat seine Qualität für die 2. Bundesliga längst nachgewiesen und kann uns mit seiner Erfahrung sofort weiterhelfen", sagte SCP-Geschäftsführer Sport Michael Born. (jan/sid)

+++ Leverkusen verpflichtet Nachwuchstalent von St. Pauli +++

[15:44 Uhr] Bundesligist Bayer Leverkusen hat das 16 Jahre alte Offensivtalent Sam Schreck vom Zweitligisten FC St. Pauli verpflichtet. Der U17-Nationalspieler kommt im Sommer und soll behutsam an die Profi-Mannschaft herangeführt werden. In der laufenden Saison kam Schreck für die "Kiezkicker" in der B-Junioren-Bundesliga zum Einsatz, wo er in 13 Spielen vier Tore erzielte. (jan/sid)

+++ Hannover 96 vor Verpflichtung von Almeida +++

[15:27 Uhr] Der frühere Bundesliga-Profi Hugo Almeida soll offenbar vor einem Wechsel zu Hannover 96 stehen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Zuletzt spielte der Stürmer bei Anschi Machatschkala. Der russische Klub hat die Vertragsauflösung mit Almeida bereits bestätigt. Hannover hat in der Bundesliga-Hinrunde erst 18 Treffer erzielt und mit Adam Szalai (1899 Hoffenheim), Marius Wolf (1860 München) und Iver Fossum (Strömsgodset IF) bereits drei neue Offensivkräfte verpflichtet. (jan/sid)

+++ Sané soll sich mit Barça geeinigt haben +++

[12.37 Uhr] Im Rennen der europäischen Spitzenklubs um Nationalspieler Leroy Sané von Schalke 04 soll der FC Barcelona vorne liegen. Die französische Sporttageszeitung "L'Équipe" berichtet, dass sich der Champions-League-Sieger bereits mit dem 20-Jährigen auf einen Sechsjahresvertrag ab 1. Juli 2016 geeinigt habe. Schalkes Sportvorstand Horst Heldt hatte bestritten, dass der Jungstar eine Ausstiegsklausel für diesen Winter oder den kommenden Sommer habe. Das bestätigte nun auch Sanés Berater Jürgen Milewski gegenüber "Sport1".

Die "Bild"-Zeitung hatte berichtet, dass Sané Schalke trotz seines Vertrages bis 2019 für 37 Millionen Euro verlassen könnte. Neben Barça sollen auch Real Madrid und Manchester City an dem Offensivspieler interessiert sein. ManCity soll bereit sein, 55 Millionen Euro zu zahlen. Die Schalker betonten indes, dass keine offiziellen Angebote eingegangen seien. Einen Wechsel schon im Winter hatte auch Sanés Berater abgelehnt. (mon/sid)

+++ Roma bestätigt Trennung von Garcia +++

[12.18 Uhr] Der italienische Erstligist AS Rom hat sich von seinem Trainer Rudi Garcia getrennt. Der Franzose verlasse den Klub des deutschen Nationalspielers Antonio Rüdiger nach insgesamt zweieinhalb Jahren, teilte der Serie-A-Verein mit. Garcia war nach der jüngsten Negativserie immer stärker in die Kritik geraten. Der Champions-League-Achtelfinalist hatte aus den vergangenen zehn Spielen nur einen Sieg geholt.

Sein Nachfolger soll Medienberichten zufolge Luciano Spalletti werden, dies bestätigte die Roma zunächst jedoch nicht. Der 56-Jährige hatte den AS bereits von 2005 bis 2009 trainiert und war zuletzt Coach beim russischen Klub Zenit St. Petersburg. (mon/dpa)

+++ Adler möchte beim HSV verlängern +++

[11.22 Uhr] Torhüter René Adler kann sich eine Vertragsverlängerung bis zum Ende der Karriere beim Hamburger SV vorstellen. "Dass ich vereinstreu bin, zeigt meine Vita. Ich hatte mit Leipzig und Leverkusen zuvor nur zwei Vereine", sagte der 30-Jährige, der noch bis 2017 an die Norddeutschen gebunden ist, im Interview der "Sport Bild". "Klar ist, dass ich nicht umsonst in Hamburg ein Haus gebaut habe. Es macht mir trotz der zwei schweren Jahre sehr viel Spaß, in diesem Verein Verantwortung zu tragen", so Adler. (mon/dpa)

Die Transfers und Wechselgerüchte vom Dienstag, dem 12. Januar, finden Sie hier.



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ge1234 13.01.2016
1. Oh je...
...soll er sich mal lieber noch ein, zwei Jahre bei Schalke entwickeln, bevor er zu einem Verein wie Barca, Real oder auch den Bayern wechselt, wo er sich gegen bereits etablierte Weltklassespieler behaupten muß.
crunchy_frog 13.01.2016
2.
In der Offensive bei Barca sieht es hinter Messi/Suarez/Neymar relativ dünn aus. Und so oft, wie die auf die Socken bekommen (insbes. Neymar, der bei seinem Wechsel zu Barca übrigens auch nur wenige Monate älter war als Sane jetzt), wird der eine oder andere oft geschont werden, insbesondere gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte. Da hätte einer die Sane durchaus gute Chancen zu zeigen, was er kann.
raihower 13.01.2016
3. Warum nicht
Wenn Barca anfragt ... wer muss da noch überlegen. "If you make it there ..." auch hier hat "Old Blue Eyes" recht.
ichmagsport 13.01.2016
4. Schon klar!
Sané wird der teuerste deutsche Spieler aller Zeiten, hat aber erst ein halbes Jahr BuLi gespielt. Traurig die Fußballwelt von Heute.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.