Remis gegen Gladbach Leverkusen rückt auf Rang drei vor

Leverkusen und Mönchengladbach lieferten sich ein temporeiches Duell, die Tore verteilte man gleichmäßig. Durch das Remis bleibt der Kampf um Platz drei spannend.

REUTERS

SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Spannung in der Fußballbundesliga - es gibt sie. Man muss etwas suchen, aber es gibt sie. Der Kampf um den Champions-League-Platz drei beispielsweise verspricht anhaltende Freude für (neutrale) Fans. Und die ist am Sonntagnachmittag durch das 1:1 (1:1) zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach nicht eben geringer geworden.

Für Bayer, mit 24 Punkten nun Tabellendritter, traf Hakan Calhanoglu (18. Minute). Bei Mönchengladbach, nun punktgleich Tabellenvierter, war Roel Brouwers erfolgreich (40.).

Umschaltspiel - eigentlich die Paradedisziplin der Gastgeber, zeigte zunächst die Borussia. Einen Konter über Max Kruse hätte Patrick Herrmann zur Führung nutzen müssen, doch der 23-jahre alte Angreifer schoss frei vor Bernd Leno im Bayer-Tor daneben (7.). Leverkusen wirkte nicht sonderlich schockiert, Karim Bellarabi scheiterte mit einem Schuss von der Strafraumgrenze an Yann Sommer (10.).

Das Tempo blieb hoch. Bayer störte den Gegner wie gewohnt früh und drängte die Borussia weit in die eigene Hälfte. Die Führung durch Calhanoglu entsprang einem Abschlag von Leno. Stefan Kießling verlängerte per Kopf auf seinen Kollegen, der Deutsch-Türke überwand Sommer mit einem platzierten Distanzschuss. Es war eine verdiente Führung, die Gastgeber dominierten nun klar. Das Manko: Leverkusen konnte in dieser Phase nicht nachlegen.

Brouwers vergibt das 2:1

Bellarabi (36.) und Spahic (37.) vergaben gegen defensiv schlecht postierte Gladbacher gute Chancen auf das 2:0. Stattdessen traf Gladbach. Eine Ecke von der rechten Seite verwandelte Brouwers, es war der zweite Torschuss der Borussia. Bayer hatte zu diesem Zeitpunkt zwölf.

Die Güteklasse der Gladbacher Gelegenheiten blieb aber auch in der zweiten Hälfte hoch. Kruse verfehlte nach einem Konter knapp (47.). Brouwers hätte, abermals nach einer Ecke, die Führung für die Gäste erzielen müssen, doch der Verteidiger brachte den Ball aus zwei Metern nicht im gegnerischen Tor unter (54.).

Bayer blieb nach dem Wiederanpfiff harmlos. Mit zunehmender Dauer und nachlassenden Kräften schaffte es das Team von Trainer Roger Schmidt nur noch selten ins Gegenpressing. Chancen blieben Mangelware, nach rund einer Stunde verflachte die Partie. Beide Trainer waren nun mit dem Unentschieden zufrieden.

Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 1:1 (1:1)
1:0 Calhanoglu (18.)
1:1 Brouwers (39.)
Leverkusen: Leno - Jedvaj, Toprak, Spahic, Wendell - Lars Bender, Castro - Bellarabi, Calhanoglu (71. Brandt), Son (57. Rolfes) - Kießling
Mönchengladbach: Sommer - Korb, Brouwers, Jantschke, Dominguez - Kramer, Xhaka - Hahn, Herrmann (79. Traore) - Max Kruse, Hazard (89. Raffael)
Schiedsrichter: Peter Gagelmann (Bremen)
Zuschauer: 30.210 (ausverkauft)
Torschüsse: 22:7
Ecken: 5:6
Ballbesitz: 54:46 %

Alle Statistiken finden Sie in unserer kostenlosen Fußball-App!

chp



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
pirx64 14.12.2014
1. 3 Klassen
3 Klassengesellschaft: 1. FCB 2. Wolfsburg 3. Rest Zwischen Platz 1 und 3 liegen mehr Punkte wie zwischen 3 und 18
superM. 14.12.2014
2.
"3 Klassengesellschaft: 1. FCB 2. Wolfsburg 3. Rest Zwischen Platz 1 und 3 liegen mehr Punkte wie zwischen 3 und 18" Müsste heißen: "als zwischen 3 und 18" ;-)
axelmueller1976 14.12.2014
3. Nicht die 3Klassengesellschaft, es sind die Spielsysteme
Zitat von pirx643 Klassengesellschaft: 1. FCB 2. Wolfsburg 3. Rest Zwischen Platz 1 und 3 liegen mehr Punkte wie zwischen 3 und 18
In Leverkusen kopiert man das Lauf und Pressingsystem von Klopp . Obwohl jeder sieht ,daß Klopp mit diesem System bereits gescheitert ist. Denn auf Dauer halten die Spieler diese Belastung nicht durch. Das läßt sich deutlich erkennen wenn 3 mal in der Woche gespielt werden muß. Dann sind die Spieler platt.
micha63 14.12.2014
4. Warum 3 Klassen?
Zwischen dem 2. Wolfsburg und dem 5. Augstburg liegen gerade mal 6 Punkte. Kann also nächste Woche schon ganz anders aussehen. Vom 3. Leverkusen bis zum Religationsplatz (BVB) allerdings auch nur 10 Punkte. Achja, Bayern darf auch noch mitspielen. :-))
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.