Barcelonas Superstar: Messi bricht Gerd Müllers Torrekord

40 Jahre lang hielt der Torrekord von Gerd Müller, nun wurde er gebrochen: Barcelonas Superstar Lionel Messi hat seine Treffer Nummer 85 und 86 in diesem Jahr erzielt. Allerdings benötigte er einige Spiele mehr dafür als Müller.

Lionel Messi: Kleiner Mann ganz groß Fotos
Getty Images

Hamburg - Bayerns Stürmer-Legende Gerd Müller schoss Tor um Tor in seiner Karriere - 85 sogar innerhalb eines Jahres. Ein Rekord für die Ewigkeit, an den keiner mehr herankommen würde, so dachte man. Bis Lionel Messi kam.

Der Superstar vom spanischen Top-Club FC Barcelona hat den Müller-Rekord mit seinen beiden Treffern beim 2:1 (2:1)-Sieg gegen Betis Sevilla gebrochen. Der Stürmer benötigte dafür gerade einmal 25 Minuten, dann war sein Doppelpack (16. Minute/25.) perfekt.

Messi hat nun bereits 86 Tore in diesem Kalenderjahr geschossen. Für Barcelona war er in der Liga, im Pokal und in der Champions League 74-mal erfolgreich, für Argentinien gelangen ihm zudem zwölf Treffer.

Der alte Rekordhalter hatte sich schon vor der Wachablösung entspannt gezeigt: "Ich freue mich sehr für ihn, er ist im Moment der beste Spieler der Welt, und es macht einfach Spaß, ihm zuzusehen", sagte Müller: "Mir persönlich bedeuten Rekorde nicht viel, aber wenn es jemand verdient hat, mich zu überholen, dann Messi."

Müller waren seine 85 Tore 1972 gelungen. Für den FC Bayern traf er 72-mal, im Trikot der deutschen Nationalmannschaft durfte er immerhin 13-mal jubeln. Allerdings benötigte die Stürmer-Legende für seinen Rekord nur 60 Spiele, Messi hatte nach 60 Partien lediglich 77 Treffer erzielt. Gegen Betis absolvierte er sein 65. Spiel in diesem Jahr.

Ganz nebenbei wurde Messi auch noch Barcelonas alleiniger Liga-Rekordtorschütze. Mit nun 192 Toren überholte er Cesar Rodriguez, der zwischen 1939 und 1955 insgesamt 190 Tore für die Katalanen in der höchsten spanischen Liga geschossen hatte.

Barcelona (43 Punkte) bleibt Tabellenführer mit sechs Punkten vor Atlético Madrid (37), das 6:0 (3:0) gegen Deportivo La Coruna gewann. Allerdings muss Barça drei bis vier Wochen auf Cesc Fàbregas verzichten. Der 25-Jährige zog sich in Sevilla eine Oberschenkelverletzung zu.

bka/ham/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 66 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
janogo 09.12.2012
Irgendwie geht die Rechnung nicht auf. Mueller hätte demnach mehr Tore (86) als Messi (84). Rechnet schnell noch mal nach.
2.
hellbanan@gmail.com 09.12.2012
Zitat von janogoIrgendwie geht die Rechnung nicht auf. Mueller hätte demnach mehr Tore (86) als Messi (84). Rechnet schnell noch mal nach.
85 Tore hat er anscheinend auch mal geschossen der Gerd Müller... Naja so viel gerechne im Sportteil ist wohl zu viel für die Redaktion.
3. ....
jujo 09.12.2012
Zitat von sysopGetty Images40 Jahre lang hielt der Torrekord von Gerd Müller, nun wurde er gebrochen: Barcelonas Superstar Lionel Messi hat seine Treffer Nummer 85 und 86 in diesem Jahr erzielt. Allerdings benötigte er einige Spiele mehr dafür als Müller. http://www.spiegel.de/sport/fussball/lionel-messi-bricht-gerd-muellers-torrekord-a-871840.html
Der Rekord ist erst gebrochen wenn ein Spieler in der mindestens gleichen Anzahl von Spielen mehr Tore als G.Müller geschossen. So er hat er zwar mehr Tore aber in eine x-beliebigen höheren Anzahl von Spielen. So kann Klose noch 100 Tore in der Nationalmannschaft schiessen, den Rekord von G.Müller wird er nicht brechen oder hat er nicht gebrochen. Da hilft kein schönrechnen das ist Fakt!
4.
lerad 09.12.2012
Tja rechnen ist nicht immer so einfach....wichtiger ist doch, dass der Vergleich hinkt, wie es auch in dem Artikel erwähnt wurde....denn der "Bomber" hat nur 60 Spiele dafür gebraucht
5. Müller war gestern...
EinfachSascha 09.12.2012
Was soll immer dieser ewige Vergleich? Bei allem Respekt vor Müller aber der Fußball der da gespielt wurde ist mir heute nicht zu vergleichen. Die heutigen Mannschaften würden die von damals zweistellig fegen. Dementsprechend ist auch ein Müller heute nicht mehr als ein 08/15 Stürmer. So einer hätte heute keine Chance mehr im Fußball, sorry :D
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 66 Kommentare
Die Stürmer-Stars im Vergleich
Messis Tore (Barcelona und Argentinien)
Gesamt (2012): 90
Primera Division: 58
Copa del Rey: 5
Span. Super-Cup: 2
Champions League: 13
Testländerspiele: 7
WM-Qualifikation: 5
Müllers Tore (Bayern und Deutschland)
Gesamt (1972): 85
Bundesliga: 42
DFB-Pokal: 7
Pokalsieger-Cup: 1
Landesmeister-Cup: 10
Ligapokal: 12
Länderspiele: 8
EM 1972: 5

Tabellen