Argentinischer Torjäger: Messi überholt Maradona

Maradona (l.), Messi (Bei der WM 2010): Ein Tor mehr für den Nachfolger Zur Großansicht
AFP

Maradona (l.), Messi (Bei der WM 2010): Ein Tor mehr für den Nachfolger

Weltfußballer schlägt Idol: Argentiniens Fußballstar Lionel Messi ist dank eines Dreierpacks gegen Guatemala an Diego Maradona vorbeigezogen - zumindest was die im Nationaltrikot geschossenen Tore angeht. Barcelonas Offensivspieler hat nun einen Treffer mehr erzielt.

Hamburg - Weltfußballer Lionel Messi hat Diego Maradona überflügelt. Unbeeindruckt von den Steuerhinterziehungsvorwürfen erzielte der Superstar des FC Barcelona beim 4:0 (3:0)-Sieg der Argentinier im Länderspiel in Guatemala drei Treffer und zog mit nun 35 Toren im Trikot des zweimaligen Weltmeisters an Maradona (34 Treffer) vorbei.

Der 25-jährige Messi brachte die Argentinier in der 13. Minute in Führung. Nach dem 2:0 durch Augusto Fernández (34.) legte Messi noch zwei Treffer nach (39./Elfmeter und 47.). Argentinischer Rekordtorschütze bleibt jedoch Gabriel Batistuta mit 56 Toren.

Abseits des Spielfelds läuft es derzeit weniger gut für Messi: Die Staatsanwaltschaft für Wirtschaftsdelikte in Spanien will Anklage gegen den Superstar erheben, da er angeblich zusammen mit seinem Vater vier Millionen Euro Steuern hinterzogen haben soll.

bka/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Glückwunsch!
trompetenmann 15.06.2013
Das wird Maradona verschmerzen können. Schließlich sind es die zwei WM Titel, die Maradona unsterblich werden ließen. Und das wird noch schwer für Messi...
2. Messi ein unbezahlbarer Held.
rolandjulius 15.06.2013
Jetzt müssen wir uns nur noch die Frage stellen, wer von den Beiden der Schlauere war, ich meine so zB. bei der Steuererklärung.
3. .
wizzard74 15.06.2013
Zitat von trompetenmannDas wird Maradona verschmerzen können. Schließlich sind es die zwei WM Titel, die Maradona unsterblich werden ließen. Und das wird noch schwer für Messi...
*Zwei* WM-Titel? Da war keiner außer 1986...
4. freudscher versprecher
pefete 15.06.2013
ich dachte zuerst, es ging um den drogenkonsum, die mafia kontakte, die steuerhinterziehungen. ich bin aber auch ein dummerle...
5. wizzard74
donvito85 15.06.2013
Argentinien ist 1978 und 1986 Weltmeister geworden. Macht Summa Summarum 2 Weltmeistertitel.... Gruß
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Confed Cup 2013
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 13 Kommentare

Zeitplan Confed-Cup Gruppe A
  • DPA
    Samstag, 15. Juni
    21.00 Uhr: Brasilien - Japan 3:0
    Sonntag, 16. Juni
    21.00 Uhr: Mexiko - Italien 1:2
    Mittwoch, 19. Juni
    21.00 Uhr: Brasilien - Mexiko 2:0
    Donnerstag, 20. Juni
    00.00 Uhr: Italien - Japan 4:3
    Samstag, 22. Juni
    21.00 Uhr: Italien - Brasilien 2:4
    21.00 Uhr: Japan - Mexiko 1:2
Zeitplan Confed-Cup Gruppe B
  • AFP
    Montag, 17. Juni
    00.00 Uhr: Spanien - Uruguay 2:0
    21.00 Uhr: Tahiti - Nigeria 1:6
    Donnerstag, 20. Juni
    21.00 Uhr: Spanien - Tahiti 10:0
    Freitag, 21. Juni
    00.00 Uhr: Nigeria - Uruguay 1:2
    Sonntag, 23. Juni
    21.00 Uhr: Nigeria - Spanien 0:3
    21.00 Uhr: Uruguay - Tahiti 8:0

Confed-Cup-Sieger
Jahr Nation (Finalergebnis)
2013 ???
2009 Brasilien (3:2 gegen die USA)
2005 Brasilien (4:1 gegen Argentinien)
2003 Frankreich (1:0 n.G.G. gegen Kamerun)
2001 Frankreich (1:0 gegen Japan)
1999 Mexiko (4:3 gegen Brasilien)
1997 Brasilien (6:0 gegen Australien)
1995 Dänemark (2:0 gegen Argentinien)
1992 Argentinien (3:1 gegen Saudi-Arabien)