Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Spanischer Fußball: Messi und Suárez schießen Barça zum Sieg gegen Atlético

Torschützen Messi (l.) und Suárez: Wichtiger Sieg gegen Atlético Zur Großansicht
REUTERS

Torschützen Messi (l.) und Suárez: Wichtiger Sieg gegen Atlético

Wichtiger Schritt in Richtung Titelverteidigung: Der FC Barcelona hat das Spitzenspiel gegen Atlético Madrid gewonnen. Die Gäste schwächten sich mit ihrer harten Spielweise, es gab zwei Platzverweise.

Lionel Messi und Luis Suárez haben den FC Barcelona mit ihren Toren zum wichtigen 2:1 (2:1)-Sieg gegen Atlético geschossen. Für die Madrilenen wäre im Camp Nou mehr möglich gewesen, sie beendeten das Spiel nach den Platzverweisen gegen Filipe Luis und Diego Godín jedoch mit acht Feldspielern.

In der Tabelle der Primera División liegt Barça nun drei Punkte vor dem Verfolger, allerdings hat der Spitzenreiter noch ein Nachholspiel zu absolvieren. Der Dritte Real Madrid könnte am Sonntag mit einem Heimsieg gegen Espanyol Barcelona bis auf einen Punkt an Atlético heranrücken.

In der Anfangsphase tat sich Barça sehr schwer. Atlético verteidigte hoch, störte den Spielaufbau der Katalanen erfolgreich und konterte immer wieder gefährlich. Einer dieser Gegenangriffe führte zum frühen Treffer von Koke: Saúl Niguez marschierte auf der rechten Seite bis zur Grundlinie, passte in den Rücken der Abwehr und Koke ließ Torhüter Claudio Bravo mit einem Rechtsschuss keine Chance (10. Minute).

Barcelona kam im Anschluss immer besser ins Spiel, eine sehenswerte Kombination sorgte für den Ausgleich. Neymar wartete auf der linken Seite geschickt ab, passte in den Lauf des überholenden Jordi Alba und der Außenverteidiger fand im Zentrum Messi. Der Weltfußballer schloss überlegt ab und schob den Ball ins lange Eck (30.).

Der zweite Barça-Treffer wurde über die andere Seite eingeleitet. Rechtsverteidiger Dani Alves passte in den Lauf von Suárez, der sich von Giménez löste und den Ball Torhüter Jan Oblak durch die Beine schob (38.). Kurz vor dem Pausenpfiff ging Filipe Luis mit gestrecktem Bein in einen Zweikampf mit Messi, traf den Torschützen oberhalb des Knies und wurde von Schiedsrichter Alberto Undiano Mallenco mit der Roten Karte vom Platz geschickt (44.).

Trotz der Unterzahl erwischte Atlético im zweiten Durchgang wieder den besseren Start und drängte den Favoriten in die Defensive. Die Gelb-Rote Karte für Godín (65.), der seinen Landsmann Suárez an der Außenlinie umgrätschte, entschied das Spiel dann endgültig. Barcelona verwaltete die knappe Führung bis zum Abpfiff und kann nun beruhigt in die kommenden Wochen gehen.

krä

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: