Bundesliga Favre neuer Trainer von Borussia Dortmund

Jetzt ist es offiziell: Lucien Favre trainiert zur kommenden Saison den BVB. Der Schweizer unterschreibt einen Vertrag bis 2020.

Lucien Favre
AFP

Lucien Favre


Lucien Favre wird neuer Cheftrainer bei Borussia Dortmund. Der 60 Jahre alte Schweizer erhält einen Vertrag bis zum Jahr 2020, wie der Fußball-Bundesligist mitteilte. Er folgt auf Peter Stöger, der den BVB zum Saisonende verlassen hatte.

Favre, der in der Bundesliga bereits Hertha BSC (2007 bis 2009) und Borussia Mönchengladbach (2011 bis 2015) trainiert hatte, kommt aus Frankreich von OGC Nizza. Mit dem französischen Klub war er 2016/2017 Dritter geworden, hatte in der abgelaufenen Spielzeit allerdings als Achter die Europa-League-Qualifikation verpasst.

"Die Verpflichtung von Lucien Favre als Trainer ist ein wichtiger Teil unseres sportlichen Neustarts in diesem Sommer", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc: "Er genießt bei uns hohe Wertschätzung für seine fachlichen Qualitäten."

Favre sprach von einer "reizvollen Aufgabe". "Der BVB zählt zu den interessantesten Klubs in ganz Europa, dazu freue ich mich auf die Rückkehr in die Bundesliga, die ich bestens kenne und auch in den zwei Jahren in Nizza immer im Blick behalten habe", sagte der Trainer.

bka/sid/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.