Nach Wutausbruch im Pokal-Derby Barças Suárez für zwei Spiele gesperrt

Weil er im Pokalderby mehrere Gegenspieler beleidigt haben soll, ist Luis Suárez für zwei Spiele aus dem Verkehr gezogen worden. Zu Unrecht, findet sein Klub FC Barcelona - und legte prompt Einspruch ein.

Barcelona-Stürmer Suárez (l.): Erst gepöbelt, dann gesperrt
REUTERS

Barcelona-Stürmer Suárez (l.): Erst gepöbelt, dann gesperrt


Luis Suárez ist vom spanischen Fußballverband für zwei Pokalspiele gesperrt worden. Das gab sein Klub, der FC Barcelona, auf seiner Internetseite bekannt. Zugleich kündigte Barça an, Einspruch gegen das Urteil einzulegen.

Suárez soll beim 4:1-Sieg seines Teams gegen Stadtrivale Espanyol im Achtelfinal-Hinspiel mehrere Gegenspieler beleidigt haben. Das geht aus dem Spielbericht des Schiedsrichters hervor, den die Zeitung "Mundo Deportivo" veröffentlichte. Demnach habe der Stürmer im Spielertunnel auf die Espanyol-Profis gewartet und sie mit den Worten empfangen: "Ich warte hier auf euch, kommt nur her, ihr seid Abfall!". Suárez selbst bestreitet die Beleidigung.

Bereits auf dem Rasen war es zu mehreren Scharmützeln und vielen Fouls gekommen. Espanyol-Spieler sahen siebenmal Gelb, dazu kamen Gelb-Rot gegen Hernán Pérez (72.) und Rot gegen Papa Diop (76.). Letzterer musste vom Feld, nachdem er die Mutter von Suárez beleidigt haben soll.

mon



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
edurojo 08.01.2016
1. Fragwürdig
ist diese Entscheidung. Diop bekommt für seinen Spruch "me cago en tu puta madre" nur ein Spiel Sperre und konstatierte dann noch, "es floss ja kein Blut. Wenn wir gewollt hätten, wäre die Barca-Spieler (auf Tragen) vom Spielfeld gegangen. Espanyols Torwart bekam für seinen Tritt auf Messis Wade keine Karte und keine anschließende Sperre. Insgesamt haben sich Spieler beider Teams nicht mit Ruhm bekleckert. Wobei feststeht, Barca hat Fußball gespielt, bei Espanyol ging nach der Führung nichts mehr nach vorne. Dafür Fouls und Pöbeleien.
tekgeist 08.01.2016
2. Na, Wenigstens wurde diesmal niemand gebissen...
Ehrlich, wie kommt es, dass solche asozialen, unzivilisierten Gewalttäter nicht sozial geächtet und komplett und lebenslang vom Profisport ausgeschlossen werden?
torflut 08.01.2016
3. naja
Manche von den Ballzauberern haben es tatsächlich sehr im Fuß und extrem wenig im Oberstübchen. Sperren ist nett, aber ohne nachhaltige Wirkung. Ich schlage 14 Tage Sozialarbeit vor. Das stärkt die soziale Kompetenz. Parallel dazu noch ein Abendseminar (50 Stunden) zum Thema "Konfliktlösung für Anfänger".
msondern 08.01.2016
4.
Zitat von edurojoist diese Entscheidung. Diop bekommt für seinen Spruch "me cago en tu puta madre" nur ein Spiel Sperre und konstatierte dann noch, "es floss ja kein Blut. Wenn wir gewollt hätten, wäre die Barca-Spieler (auf Tragen) vom Spielfeld gegangen. Espanyols Torwart bekam für seinen Tritt auf Messis Wade keine Karte und keine anschließende Sperre. Insgesamt haben sich Spieler beider Teams nicht mit Ruhm bekleckert. Wobei feststeht, Barca hat Fußball gespielt, bei Espanyol ging nach der Führung nichts mehr nach vorne. Dafür Fouls und Pöbeleien.
Da mögen Sie was etwaige nachträgliche Strafen für Spieler von Espanyol angehen durchaus Recht haben. Allerdings habe ich mit einem wie Suárez null Mitleid, wirklich null. Sowas nennt man abseits des Fußballplatzes wohl unbelehrbaren Intensivtäter. Wer das jetzt für überzogen hält kann sich gerne einen kurzen Überblick über seine bisher gröbsten Verfehlungen verschaffen. https://de.wikipedia.org/wiki/Luis_Suárez_(Fußballspieler,_1987)#Kontroversen_um_grob_unsportliches_Verhalten
imernst2015 08.01.2016
5.
Das Spiel wurde teilweise sehr hart und unfair geführt, wobei die Aggression ausschließlich aus der Espanyol Ecke kam. Der Schiedsrichter hat trotz der 2. Platzverweise extrem viel durchgehen lassen. Da ist es nur selbstverständlich, dass die Spieler anfangen sich zur Wehr zu setzen bzw. sich zu schützen. Mir ist ein Suarez in meiner Mannschaft lieber, auf ihn kannst du dich verlassen als ein arglistiger Lahm der
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.