900.000 Euro Steuernachzahlung Luka Modric kauft sich frei

Die "Football Leaks" haben einen Einblick in die Steuermodelle des Profifußballs gegeben. Auch gegen Real Madrids Mittelfeldstar Luka Modric wurde ermittelt. Jetzt hat er einen Deal mit den Behörden gemacht.

Luka Modric (Archiv, 2016)
REUTERS

Luka Modric (Archiv, 2016)


Der kroatische Fußballstar Luka Modric von Real Madrid hat sich Medienberichten zufolge mit den spanischen Finanzbehörden auf eine Steuernachzahlung von fast einer Million Euro geeinigt. Damit wolle der 32-Jährige seinen guten Willen zeigen und einer möglichen Gefängnisstrafe entgehen, berichtete die Zeitung "El Mundo".

Noch am Dienstag sollte Modric vor Gericht erscheinen. Der Mittelfeldspieler, der seit 2012 bei Real Madrid unter Vertrag steht, war im November ins Visier der spanischen Behörden gerückt. Ihm wurde vorgeworfen, in den Jahren 2013 und 2014 insgesamt 870.728 Euro an Steuern hinterzogen zu haben. Bei den Geldern soll es sich um Einnahmen aus Bildrechten handeln, die über eine Briefkastenfirma in Luxemburg am Fiskus vorbeigeschleust worden seien.

ANZEIGE
Rafael Buschmann und Michael Wulzinger:
Football Leaks

Die schmutzigen Geschäfte im Profifußball

SPIEGEL-Buch bei DVA; 288 Seiten; 16,99 Euro

Im November hatte als Folge der Football-Leaks-Veröffentlichungen bereits Modrics Teamkollege Marcelo in einem ähnlichen Fall eine Nachzahlung von 490.917 Euro geleistet, auch gegen Cristiano Ronaldo läuft ein Verfahren.

chh/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
FX922 12.01.2018
1. Klar, jetzt zahlen sie nach
Klar, die haben ein paar super Spieler in Spanien ??, aber all das auch nur auf kosten der Gesellschaft. Da ist mir die Bundesliga in dieser Hinsicht doch etwas sympathischer...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.