Mainz-Kapitän Noveski Der Eigentor-König der Bundesliga

Rekord eingestellt: Beim Remis in Hoffenheim traf Nikolce Noveski von Mainz 05 zum sechsten Mal in seiner Karriere ins eigene Tor. So viele Eigentore unterliefen in der Bundesliga-Geschichte nur Manfred Kaltz. FSV-Trainer Thomas Tuchel hat bereits resigniert.

Mainz-Profi Noveski: An der Spitze der Eigentor-Rangliste
REUTERS

Mainz-Profi Noveski: An der Spitze der Eigentor-Rangliste


Hamburg - Nikolce Noveski suchte nach dem Schlusspfiff gegen 1899 Hoffenheim kommentarlos das Weite und flüchtete in den Mannschaftsbus. Das Mitleid war dem Kapitän von Mainz sicher. "Er tut mir leid, er kann nichts dafür", sagte Trainer Thomas Tuchel. Manager Christian Heidel reagierte mit Galgenhumor: "Einfach Pech. Er ist halt immer da, wo es brennt". In die Mannschaftskasse muss Unglücksrabe Noveski immerhin nichts bezahlen. "Nein, so was gibt es bei uns nicht", sagte Mittelfeldspieler Andreas Ivanschitz.

Beim 1:1 zwischen Hoffenheim und Mainz fälschte Noveski in der neunten Minute einen Schuss von Boris Vukcevic zum 0:1 ins eigene Tor ab. Kurioserweise hatte der 32-Jährige auch schon beim 0:4 im Hinspiel ins eigene Tor getroffen. Das Kunststück, ein Eigentor im Hin- und Rückspiel zu fabrizieren, gelang zuletzt Rainer Hollmann für Rot-Weiß Oberhausen in der Saison 1972/1973. "Gott sei Dank gab's das schon mal", sagte Tuchel nach der Partie.

Auch für den Abwehrspieler war es kein neues Gefühl: In Hoffenheim traf Noveski bereits zum sechsten Mal in seiner Bundesliga-Karriere ins eigene Tor. Damit zog der Mazedonier mit dem bisherigen Rekordhalter Manfred Kaltz gleich. Allerdings benötigte die HSV-Ikone dafür 581 Bundesliga-Spiele, Noveski stellte den Rekord bereits in seiner 173. Partie ein. Aktive Spieler, die ebenfalls noch Chancen auf die Bestmarke haben, sind unter anderem Per Mertesacker (FC Arsenal) und Marco Russ (VfL Wolfsburg). Beide erzielten bisher jeweils vier Eigentore.

Noveski unterliefen auch die beiden wohl kuriosesten Eigentore der Bundesliga-Geschichte. Dem Abwehrspieler gelang im November 2005 das Kunststück, binnen 132 Sekunden zweimal ins eigene Tor zu treffen. In der Partie gegen Eintracht Frankfurt traf Noveski aber auch ins richtige Tor. Damals schafft Mainz nach einem 0:2 noch ein 2:2-Unentschieden. Dass es auch am Freitag gegen Hoffenheim noch zum Remis reichte, hatten die Mainzer Mohamed Zidan zu verdanken, der in der 29. Minute für den 1:1 Entstand sorgte.

Nicht nur Noveski selbst, sondern auch die 05er stehen in der Eigentor-Rangliste dieser Saison ganz oben. Fünf der insgesamt zehn Eigentore dieser Spielzeit verbuchten die Mainzer, dahinter folgen Bayer Leverkusen und Hertha BSC mit jeweils zwei Treffern ins eigene Tor. Trainer Tuchel verzweifelt bereits an der Mainzer Vorliebe für Eigentore: "Das passt zu dieser Saison, mich wundert nichts mehr. Da werden noch ein paar dazukommen, wenn wir so weitermachen. Das kostet uns Punkte und Nerven."

rei/sid/dpa

insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
wehwehwehdievernunft 18.02.2012
1. Unterschied
Zitat von sysopREUTERSRekord eingestellt: Beim Remis in Hoffenheim traf Nikolce Noveski von Mainz 05 zum sechsten Mal in seiner Karriere ins eigene Tor. So viele Eigentore unterliefen in der Bundesliga-Geschichte nur Manfred Kaltz. FSV-Trainer Thomas Tuchel hat bereits resigniert. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,816148,00.html
Manfred Kaltz war ein Fussball-Gott, der durfte soviel Eigentore schießen, wie er wollte.
Persipanstollen 18.02.2012
2. ?
Zitat von wehwehwehdievernunftManfred Kaltz war ein Fussball-Gott, der durfte soviel Eigentore schießen, wie er wollte.
Nikolce Noveski darf noch soviele Eigentore schießen wie er will, weil er für immer Fußball-Gott sein wird und es keiner Kirchen bedarf.
CMH 18.02.2012
3.
Das wird vermutlich auf ewig die einzige Situation sein, in der man Noveski und Kaltz in einem Satz nennen wird.
Franz Pabst 18.02.2012
4.
Ebenfalls ein Rekord: Gladbach-Hannover 16. Spieltag letzte Saison. 16. Spieltag Gladbach - Hannover EIGENTORE!!!! - YouTube (http://www.youtube.com/watch?v=KEqWPdT3njo)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.