Managersuche in Bremen: Beiersdorfer sagt ab

Erster Rückschlag bei der Suche nach einem Allofs-Nachfolger: Dietmar Beiersdorfer wird nicht neuer Manager bei Werder Bremen. Der ehemalige Spieler des Nordclubs will seinen Vertrag bei Zenit St. Petersburg erfüllen. Neuer Favorit ist nun Klaus Allofs' ehemaliger Assistent.

Dietmar Beiersdorfer: "Ich habe mich entschieden, in Russland zu bleiben" Zur Großansicht
DPA

Dietmar Beiersdorfer: "Ich habe mich entschieden, in Russland zu bleiben"

Hamburg - Den ersten Namen auf seiner Wunschliste muss Willi Lemke durchstreichen. Werders Aufsichtsratschef sucht einen Nachfolger für den nach Wolfsburg gewechselten Klaus Allofs - und hat nun eine Absage von seinem Favoriten bekommen. Dietmar Beiersdorfer wird nicht an die Weser kommen. "Ich habe Bremen am Samstag abgesagt", sagte der 49-Jährige kicker online, "ich hatte eine Anfrage der Bremer, doch ich habe mich entschieden, in Russland zu bleiben."

Der ehemalige Werder-Spieler und Sportdirektor beim Hamburger SV galt nach dem Abgang von Allofs zum VfL als Top-Kandidat für den Posten des Sportchefs an der Weser. Beiersdorfer hatte im Sommer einen Dreijahresvertrag beim russischen Erstligisten Zenit St. Petersburg unterschrieben. In seinen Kontrakt hatte er keine Ausstiegsklausel einbauen lassen.

Fotostrecke

7  Bilder
Allofs Abschied aus Bremen: 13 Jahre Manager bei Werder
Als heißester Kandidat für den Posten des Sportdirektors gilt nun Allofs' bisheriger Assistent Frank Baumann. Der neu gewählte Aufsichtsrat der Bremer wollte sich vor dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf (am Sonntag 15:30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) treffen und über die Nachfolgefrage beraten.

Werder sucht nach dem Wechsel von Allofs nicht nur einen neuen Sportdirektor, sondern auch einen neuen Geschäftsführer. Unklar ist noch, ob für den 55-Jährigen ein oder zwei Nachfolger gesucht werden. Aufsichtsrats-Chef Willi Lemke tendiert zu einer Doppel-Lösung.

luk/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren
Fotostrecke
Werder Bremen: Ein König, ein Schaaf und die Weser-Wunder