ManCity-Training: Handgreiflichkeit zwischen Balotelli und Mancini

Spektakulärer Vorfall beim Training von Manchester City: Nach einem Foul von Mario Balotelli knöpfte sich Coach Roberto Mancini seinen Stürmer vor. Zwischen den beiden Italienern kam es zur Rangelei - von der es mehrere Fotos gibt.

Hamburg - Er gilt als der "Bad Boy" bei Manchester City, hat sich schon mehrfach mit seinem Trainer Roberto Mancini angelegt - nun erstmals auch körperlich. Während des Trainings am Donnerstag ging der Coach wild gestikulierend auf seinen Stürmer zu.

Mancini war offenbar wütend über ein Foul von Balotelli an Mitspieler Scott Sinclair und stellte seinen Stürmer zur Rede. Zunächst trennte der Trainer beide Spieler und packte Balotelli anschließend am Trainings-Leibchen. Der wehrte sich, woraufhin es zu Rangeleien kam.

Einige Spieler des Tabellenzweiten der Premier League mussten die beiden Streithähne schließlich trennen, die anderen verfolgten den Vorgang erschrocken. Balotelli wurde umgehend in die Kabine geschickt und fuhr kurz darauf mit seinem Auto vom Trainingsgelände, gab jedoch kein Statement ab. Mancini verließ später stinksauer den Trainingsplatz, ebenfalls wortlos.

Balotelli verzichtete auf Gerichtsprozess mit ManCity

Der Vorfall nährt die Spekulationen um Balotellis Zukunft beim Club. Der Italiener war schon mehrfach negativ aufgefallen, zuletzt wegen eines Streits mit seinem Club. ManCity hatte ihn mit einer Strafe von Höhe von 340.000 britischen Pfund (etwa 422.400 Euro) belegt, wogegen sich der Stürmer zunächst vor Gericht wehren wollte, dann aber doch zahlte.

Mancini hatte mehrfach die Einstellung seines Landsmannes kritisiert, sich jedoch stets schützend vor ihn gestellt. Zuletzt hatte sich der Coach vehement dagegen ausgesprochen, Balotelli in diesem Winter zu verkaufen. Ob Mancini bei seiner Meinung bleibt, dürfte nun zumindest fraglich sein.

Balotelli war im Sommer 2010 von Inter Mailand nach Manchester gewechselt. Mit ManCity gewann er vergangene Saison die englische Meisterschaft. Zuvor hatte der 22-Jährige von 2007 bis 2010 für Inter Mailand gespielt. Balotelli ist Sohn ghanaischer Immigranten und wurde in Italien geboren. Er hat bislang 15 Länderspiele für die Squadra Azzurra absolviert und dabei fünf Tore erzielt.

ham

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 38 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Sorry
pirx64 03.01.2013
Zitat von sysopSpektakulärer Vorfall beim Training von Manchester City: Nach einem Foul von Mario Balotelli knöpfte sich Coach Roberto Mancini seinen Stürmer vor. Zwischen den beiden Italienern kam es zu Rangeleien, der Trainer verließ wütend den Platz. Manchester City: Balotelli gerät mit Trainer Mancini aneinander - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/manchester-city-balotelli-geraet-mit-trainer-mancini-aneinander-a-875604.html)
Aber auf den Bildern sehe ich nur wie Mancini zieht, drückt und den Vogel zeigt. Von Balotelli sehe ich nichts negatives ...
2. Müll?
Werner655 03.01.2013
Also nach dem zu urteilen, was man auf den Fotos so sieht, hat Mancini den BadBoy am Schlawittchen gepackt. Bis auf den bösen Blick sind von Balotelli keinerlei Aktionen zu sehen... P.S.: Bezeichnend für SpOn ist (leider), dass zu solch einem Müll ein Forum eröffnet wird. Bei wichtigeren Themen ist man da nicht so um Kommentare bemüht, Hauptsache alles schön politisch korrekt...
3. Bad Boy ???
air2005 03.01.2013
ahwa, Balotelli ist nie und niemer ein Bad Boy!
4. leiden konnte ich Balotelli noch nie...
wwwwalter 03.01.2013
wenn er so weitermacht landet er früher oder später im Knast. Was soll den erst passieren, wenn der Gute in eine echte Lebenskrise eintritt ? Der Verein sollte ihn entweder hochkant rauswerfen, oder ihn zumindest zu einer Verhaltenstherapie beim Psychologen verdonnern. Als Trainer würde ich dem Verienspräsidenten sagen: er oder ich. Es sollte auch Ausstiegsklauseln aus den Verträgen geben, die eine frist- und entschädigungslose Kündigung ermöglichen. Gibts im Arbeitsrecht sonst überall, nur die Herren Fussballer können sich aufführen wie sonstwer.
5. cool
wollexxxx 03.01.2013
Zitat von sysopSpektakulärer Vorfall beim Training von Manchester City: Nach einem Foul von Mario Balotelli knöpfte sich Coach Roberto Mancini seinen Stürmer vor. Zwischen den beiden Italienern kam es zu Rangeleien, der Trainer verließ wütend den Platz. Manchester City: Balotelli gerät mit Trainer Mancini aneinander - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/manchester-city-balotelli-geraet-mit-trainer-mancini-aneinander-a-875604.html)
ich sehe auch nur wie Balotelli völlig cool bleibt. Der gefällt mir immer besser ! Wo hat der nochmal sein image her ?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball allgemein international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 38 Kommentare
Tabellen