Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Manipulationsverdacht: Wettbetrüger verschoben offenbar auch Tennis- und Basketballspiele

Die Betrugsversuche im internationalen Wettskandal betreffen offenbar auch andere Sportarten. Nach Informationen des SPIEGEL untersuchen die Ermittler Tennis- und Basketballspiele, darunter eine Playoff-Partie der deutschen Bundesliga. Im Fußball steigt die Zahl der betroffenen Ligen.

Wettannahmestelle: Offenbar deutlich mehr Ligen unter Verdacht Zur Großansicht
AP

Wettannahmestelle: Offenbar deutlich mehr Ligen unter Verdacht

Hamburg - Der Wettskandal, der den europäischen Profifußball seit anderthalb Wochen erschüttert, nimmt immer größere Dimensionen an. Nach Informationen des SPIEGEL hat sich die Zahl der betroffenen Länder inzwischen von neun auf 17 erhöht.

Unterdessen sind offenbar die ersten beschuldigten Profis zu Geständnissen bereit. Ein früherer Zweitliga-Spieler will dieser Tage gegenüber der Bochumer Staatsanwaltschaft aussagen, wie Mitglieder der Wettmafia ihm ein Darlehen in sechsstelliger Höhe gewährten und ihn später zur Manipulation von Spielen gedrängt haben sollen.

Allem Anschein nach hatten der inhaftierte Wettpate Ante Sapina und seine mutmaßlichen Mittäter nicht nur den Fußball im Visier. In den Ermittlungsakten der Staatsanwaltschaft finden sich Verdachtsmomente, wonach auch ein Frauen-Doppel im Tennis im vergangenen April im marokkanischen Fes verschoben worden sein soll. Unter Manipulationsverdacht steht dazu ein Playoff-Spiel der Basketball-Bundesliga (BBL) im Juni.

"Schon vor einigen Tagen haben wir bei der Staatsanwaltschaft Akteneinsicht beantragt. Denn der gesunde Menschenverstand hat uns gesagt, dass neben dem Fußball auch andere Sportarten betroffen sein könnten", sagte BBL-Boss Jan Pommer dem sid. "Die Akteneinsicht wurde jedoch auch uns noch nicht gewährt. Folglich fehlen uns zum Handeln jegliche Anhaltspunkte. Und wir müssen handeln, es wird dringend. Insgesamt ist die Situation bedrückend", so Pommer weiter.

Lukratives Geschäft mit Manipulationen

Offenbar war das Geschäft mit den manipulierten Sportwetten äußerst lukrativ. So sollen nach Erkenntnissen der Ermittler allein auf fünf Konten Ante Sapinas in Asien in einem Zeitraum von wenigen Wochen bis Januar 2009 Guthaben in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro entdeckt worden sein. Die Wettgewinne sollen dabei von einem in Malaysia ansässigen Mann namens Marc gewaschen worden sein.

Dieser Mittelsmann soll nach Erkenntnissen der Fahnder einen Teil von Sapinas Wettgewinnen bei asiatischen Anbietern auf Konten der Bank of China in Hongkong und Malaysia und von dort weiter nach England transferiert haben. Sapinas Anwalt wollte sich zu den Vorwürfen gegen seinen Mandanten im SPIEGEL nicht äußern.

Als möglicher Mittelsmann zum asiatischen Wettmarkt taucht in den Unterlagen der Bochumer Staatsanwaltschaft der Malaysier William Bee Wah Lim auf. Lim gilt als schillernde Figur in der illegalen Wett-Szene. Im Juni 2007 verurteilte ihn das Frankfurter Landgericht wegen Verabredung zum gewerbs- und bandenmäßigen Betrug zu zwei Jahren und fünf Monaten Haft. Er hatte seine Versuche gestanden, sechs Spiele in der deutschen Zweiten Liga und in den Regionalligen sowie zwei Partien der ersten österreichischen Liga zu manipulieren.

Inzwischen ist er wieder auf freiem Fuß und untergetaucht, seit Januar 2008 besteht gegen ihn ein Haftbefehl. Führende Köpfe der jetzt inhaftierten mutmaßlichen Wettbetrüger, darunter auch Ante Sapina, sollen bis zuletzt Kontakt zu Lim gehabt haben.

Diesen Artikel...
Forum - Nächster Wettskandal - hat der Fußball seine Glaubwürdigkeit verloren?
insgesamt 417 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ...
nil75 20.11.2009
Zitat von sysopDutzende Festnahmen, hunderte Begegnungen unter Manipulationsverdacht, schockierte Spieler und Funktionäre - ein neuer Wettskandal erschüttert die Fußballwelt. Verliert der Sport endgültig seine Glaubwürdigkeit? Diskutieren Sie mit.
sie meinen nach der politik und der finanzwelt nun auch der sport?
2.
baloo64 20.11.2009
Wie sauber oder glaubwürdig ist der Sport noch? Wettskandale im Fußball, manipulierte Rennen im Motorsport, Doping im Sport im allgemeinen und so weter. Es geht im Sport mittlerweile nicht mehr nur um die sportliche Leistung sonder viel mehr um wirtschaftliche Leistungen. Wo Milliarden Beträge im Spiel sind, ist immer der Anreiz gegeben sich unredlich sich eine Scheibe davon abzuschneiden. Auch bin ich der Meinung das der neuerliche Wettskandal nur die Spitze des Eisberges ist. Aber ich glaube auch das die FIFA, UEFA und die Ligen nicht an eine lückenlose Aufklärung interessiert sind, weil sonst ihre eigene Praktiken unter die Lupe kommen würde. Und auch da gäbe es wahrscheinlich genug zuentdecken. Wie beim Wettskandal vor ein paar Jahren wird hier alles in ein paar Wochen unter den Mantel des Vergessens geraten. Welche glaubwürdigkeit kann der Sport verlieren? Keine! Er hat ja keine!
3.
Iggy Rock, 20.11.2009
Zitat von baloo64Wie sauber oder glaubwürdig ist der Sport noch? Wettskandale im Fußball, manipulierte Rennen im Motorsport, Doping im Sport im allgemeinen und so weter. Es geht im Sport mittlerweile nicht mehr nur um die sportliche Leistung sonder viel mehr um wirtschaftliche Leistungen. Wo Milliarden Beträge im Spiel sind, ist immer der Anreiz gegeben sich unredlich sich eine Scheibe davon abzuschneiden. Auch bin ich der Meinung das der neuerliche Wettskandal nur die Spitze des Eisberges ist. Aber ich glaube auch das die FIFA, UEFA und die Ligen nicht an eine lückenlose Aufklärung interessiert sind, weil sonst ihre eigene Praktiken unter die Lupe kommen würde. Und auch da gäbe es wahrscheinlich genug zuentdecken. Wie beim Wettskandal vor ein paar Jahren wird hier alles in ein paar Wochen unter den Mantel des Vergessens geraten. Welche glaubwürdigkeit kann der Sport verlieren? Keine! Er hat ja keine!
Leider richtig, außer beim privaten Amateursport, wo Bewegung zählt und keine "scheinbare" Spitzenleistung.
4.
Darjaan 20.11.2009
Zitat von baloo64Wie sauber oder glaubwürdig ist der Sport noch? Wettskandale im Fußball, manipulierte Rennen im Motorsport, Doping im Sport im allgemeinen und so weter. Es geht im Sport mittlerweile nicht mehr nur um die sportliche Leistung sonder viel mehr um wirtschaftliche Leistungen. Wo Milliarden Beträge im Spiel sind, ist immer der Anreiz gegeben sich unredlich sich eine Scheibe davon abzuschneiden. Auch bin ich der Meinung das der neuerliche Wettskandal nur die Spitze des Eisberges ist. Aber ich glaube auch das die FIFA, UEFA und die Ligen nicht an eine lückenlose Aufklärung interessiert sind, weil sonst ihre eigene Praktiken unter die Lupe kommen würde. Und auch da gäbe es wahrscheinlich genug zuentdecken. Wie beim Wettskandal vor ein paar Jahren wird hier alles in ein paar Wochen unter den Mantel des Vergessens geraten. Welche glaubwürdigkeit kann der Sport verlieren? Keine! Er hat ja keine!
So glaubwürdig wie die Fans die ihn konsumieren. Wer sein Geld immer noch für Fanartikel, überteuerte Eintrittskarten, besonders in der F1, aber auch Tennis, oder für Fußballspiele ausgibt, wo die Sportler Millionen verdienen obwohl sie schon ohne soviel Geld genug Privilegien genießen und ihr Hobby zum Beruf machen durften, der hat es nicht anders verdient als betrogen zu werden. Man kennt die Probleme seit Jahrzehnten, ist aber nicht bereit die Konsequenzen zu ziehen und mal 1 Jahr nicht ins Stadion zu rennen. Kann ich kein Mitleid mit haben und ich lache nur noch darüber, über den "Sport" und seine dummen Fans. Der Sport ist nur das Spiegelbild dessen, mit dem wir uns zufrieden geben. Viel Spaß weiterhin, wenn unsere millionenschwere Hoppel-Häschen-Fußballnationalelf, mit ihrem ganzen überteuertem Psychologen und Medizinerstab, und ihren "highteck" Trainings, gegen eien Entwicklungsland so gerade ein Unentschieden herausholen. Dieser ganze Wahn gehört abserviert und diese Primadonnen sollen wieder für einen Facharbeiterlohn spielen Ich lach mich wirklich schlapp. Diese ganze Jammerei über unsauberen Sport ist so unglaublich, als jammerte man dass man im Spielcasino Geld verloren hat, ohe zu vergessen dass das schon fast das Gleiche ist. Irgendwann wir auch diese hyperkommerzielle "Sortblase" platzen. Dauert beim Fußball halt was länger weil Fußballfans im Durchschnitt ein paar kognitive Defizite mehr haben als der Rest.
5. CL · EL · BL usw.
taiga, 20.11.2009
Wenn selbst aktuelle Spiele der Champions League involviert sind, bekommt das Ausscheiden des FCB mit einem Mal sogar einen positiven Beigeschmack ;) Ich verstehe im Übrigen nicht ganz, wie man diesem "Sport" noch so viel Herzblut opfern kann. Interesse, OK – aber diese Massenbegeisterung? Das kommt mir vor wie unsere Währung, die ebenfalls durch NICHTS mehr gedeckt ist.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Partien sollen manipuliert worden sein...
in Deutschland
- 4 in der Zweiten Liga
- 3 in der Dritten Liga
- 18 in den Regionalligen
- 5 in den Oberligen
- 2 der U19-Mannschaft
auf internationaler Ebene
- 3 in der Champions League
- 12 in der Europa League
- 1 Qualifikationsspiel zur U21-EM
in Österreich
- 11 in der ersten und zweiten Liga
in Belgien
- 17 in der zweiten Liga
in der Schweiz
- 22 in der zweiten Liga
- 6 Vorbereitungsspiele
in Kroatien
- 14 in der ersten Liga
in Slowenien
- 7 in der ersten Liga
in der Türkei
- 29 ab der ersten Liga abwärts
in Bosnien-Herzegowina
- 8 in der ersten Liga
in Ungarn
- 13 in der ersten Liga

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: