0:3 in der Nations League DFB-Elf erlebt Debakel in den Niederlanden

Was für eine Niederlage. Bei der Pleite in den Niederlanden unterlief zunächst Torwart Manuel Neuer ein folgenschwerer Fehler, dann wurde die Mannschaft ausgekontert. Jetzt droht der Abstieg.

SASCHA STEINBACH/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat ihr zweites Gruppenspiel in der Nations League 0:3 (0:1) in den Niederlanden verloren. In der Amsterdamer Johan-Cruyff-Arena erzielten Virgil van Dijk in der 30., Memphis Depay in der 87. und Wijnaldum (90.+3 Minute) die Tore für die Elf des neuen Nationaltrainers Ronald Koeman. Die DFB-Elf rutscht durch die Niederlage auf den letzten Rang der Dreiergruppe ab.

Die deutsche Mannschaft, bei der Schalkes Mark Uth als 100. Spieler unter Joachim Löw sein Debüt im DFB-Trikot gab, begann schwungvoll. In der 15. Minute spitzelte Timo Werner den Ball freistehend vor Torhüter Jasper Cillessen am Tor vorbei. Drei Minuten später reagierte der Ersatzkeeper des FC Barcelona bei einer Direktabnahme von Thomas Müller glänzend.

Manuel Neuer
AFP

Manuel Neuer

Die Deutschen hatten die Chancen, die Niederländer trafen. In der 30. Minute unterlief Manuel Neuereine Ecke von Memphis Depay - Ryan Babel traf zunächst die Latte, van Dijk konnte den Abpraller unbedrängt einköpfen.

Vier Minuten später konnte Matthias Ginter in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Babel klären, Georginio Wijnaldum (37. Minute) und Depay (45.) vergaben weitere gute Möglichkeiten für die Gastgeber, Müller traf auf der Gegenseite nur das Außennetz (38.).

In der zweiten Hälfte nahm der Bundestrainer zwei Wechsel vor, um das statische Angriffsspiel neu zu beleben. Vor allem die Hereinnahme von Leroy Sané sorgte umgehend für Gefahr. In der 64. Minute verpasste der Flügelspieler von Manchester City nach einem tollen Zuspiel von Joshua Kimmich nur knapp den Ausgleich - sein Schuss ging einen halben Meter am langen Pfosten vorbei.

Für die Niederländer vergab zunächst in der 76. Minute Depay, der nach einem Konter aus halblinker Position an Neuer scheiterte. Kurz vor dem Abpfiff sorgte er für die Entscheidung: Bei seinem Schuss aus kurzer Distanz war Neuer dieses Mal machtlos (87.). Wijnaldum erhöhte in der Nachspielzeit zum 3:0.

Für die Gastgeber war es der erste Pflichtspieldreier gegen Deutschland seit dem Vorrundensieg bei der Europameisterschaft 1992 und gleichzeitig ihr höchster Triumph in der Länderspielgeschichte der beiden Teams.

Ihre nächste Partie in der Nations League bestreitet die DFB-Elf am kommenden Dienstag (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). Gastgeber ist Weltmeister Frankreich. Das Hinspiel in München endete 0:0.

Niederlande - Deutschland 3:0 (1:0)
1:0 Van Dijk (30.)
2:0 Depay (87.)
3:0 Wijnaldum (90.+3)
Niederlande: Cillessen - Dumfries, De Ligt, Van Dijk, Blind - De Roon, Wijnaldum, F. de Jong (77. Aké) - Bergwijn (68. Groeneveld), Memphis, Babel (68. Promes)
Deutschland: Neuer - Ginter, Boateng, Hummels, Hector - Kimmich - Can (57. Draxler), Kroos - Müller (57. Sané), Werner - Uth (68. Brandt)
Schiedsrichter: Cakir (Türkei)
Gelbe Karten: keine

mfu



insgesamt 68 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Tharsonius 13.10.2018
1. Tja
die "ohne Holland fahrn wir zur WM" Gesänge dürften diesmal wohl in der Schublade bleiben. Diese Partie war so schlecht wie die Spiele in der WM neulich.....
Mogli3 13.10.2018
2. Holland
... ich danke Dir für dieses wunderbare und tolle Spiel. Ein 4:0 hätte ich euch auch noch gegönnt. Wieso es bei D. wieder nicht geklappt hat? Evtl. lag es an den Erdogan Fotos? An Özil? Gündogan? Oder doch an den Spitzenspielern Bayerns! Bin auf die Analyse von Hoeneß gespannt. Holland ich danke Dir für diesen wunderbaren Fußballabend.
Orthoklas 13.10.2018
3. Es geht nahtlos weiter
Nach vorne harmlos, nach hinten tölpelhaft. Beton anrühren, Konter fahren - und schon knackst Du die DFB-Elf. Der Umbruch wird noch Jahre dauern.
haralddemokrat 13.10.2018
4. Mannschaft,
die keine ist. Erschreckende Schwächen im Zusammenspiel, eklatante Abschlussschwächen, zu wenig Bewegung und die Verteidigung bröckelt. Auch die Einzelschwäche von manchen Spielern ist erschreckend. Man sollte jetzt über einen Umbau nachdenken. Bei den Spielern sowie beim Trainer. Irgendwann ist fertig. Lieber jetzt, oder?
odenkirchener 13.10.2018
5. Verdient verloren
Wieso wird der Torwart überhaupt noch aufgestellt? Was soll denn der Spruch vom Kommentator, das hätte die deutsche Mannschaft nicht verdient? Mit den 3 Toren war unsere Mannschaft noch gut bedient. Das hätten die Oranje-Jungs noch höher schaffen können. Wer so spielt, bliebe besser zuhause.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.