Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Italiens Skandalstürmer: Mario Balotelli wechselt zum FC Liverpool

Mario Balotelli: Torjäger und Skandalnudel Fotos
AP/dpa

Der Transfer ist perfekt: Mario Balotelli wechselt vom AC Mailand zum FC Liverpool. Beim englischen Vizemeister erhält der italienische Skandalstürmer einen langfristigen Vertrag. Die Ablösesumme soll rund 20 Millionen Euro betragen.

SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Der FC Liverpool hat die Verpflichtung von Stürmer Mario Balotelli verkündet. Am Montagabend stellte der englische Vizemeister den 24 Jahre alten Torjäger offiziell als Zugang vor. Zuvor hatte der italienische Skandalstürmer bereits erstmals auf dem Gelände der "Reds" trainiert.

Laut englischen Medienberichten zahlt Liverpool eine Ablösesumme in Höhe von rund 20 Millionen Euro an Balotellis Ex-Klub AC Mailand. Über die genaue Vertragslaufzeit wurde nichts bekannt, es soll sich um einen "langfristigen" Kontrakt handeln. Wie auch bei Milan erhält der Nationalspieler, der den Abgang von Luis Suárez zum FC Barcelona kompensieren soll, das Trikot mit der Rückennummer 45.

"Das ist eine tolle Mannschaft mit jungen Spielern, deshalb bin ich hergekommen", sagte Balotelli bei seiner Vorstellung. "Ich bin froh, wieder hier zu sein, denn es war ein Fehler, England zu verlassen." Bereits von 2010 bis 2013 war der Nationalspieler in der Premier League bei Manchester City aktiv. Am Abend (21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) tritt Liverpool bei ManCity an - allerdings noch ohne Balotelli.

tpr

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
leiboldson 25.08.2014
Was wollen die alle nur mit Balotelli?
2. Guter Deal
tobo5824-09 25.08.2014
Das Gegenteil ist m.E. der Fall: Wenn es den Reds gelingt, MB auf und vor allem neben dem Platz zur Disziplin zu bringen, sind 20 Mio Ablöse für diesen hoch veranlagten Stürmer fast schon ein Schnäppchenpreis und alles andere als "aberwitzig". Leider stand MB sich öfter mal selber im Licht. Aber wenn er das in den Griff bekommt und seine Leistung auf dem Platz bringt, kann er fast jeder Mannschaft helfen.
3.
tobo5824-09 25.08.2014
@Admin: Meine "Sperre" (wegen nix) endete laut Mitteilung am 25.8. um 8 Uhr. Warum wird mir nun weiterhin hier alles verwehrt und dieser Beitrag bereits 2x erst im Profil veröffentlicht und dann gelöscht. Und das alles kommentarlos? Wo sind wir hier? In Gutsherrenhausen? Das Gegenteil ist m.E. der Fall: Wenn es den Reds gelingt, MB auf und vor allem neben dem Platz zur Disziplin zu bringen, sind 20 Mio Ablöse für diesen hoch veranlagten Stürmer fast schon ein Schnäppchenpreis und alles andere als "aberwitzig". Leider stand MB sich öfter mal selber im Licht. Aber wenn er das in den Griff bekommt und seine Leistung auf dem Platz bringt, kann er fast jeder Mannschaft helfen.
4.
crunchy_frog 25.08.2014
Er mag charakterlich ein recht spezieller Fall sein, aber ihn als überschätzt und mittelmässig zu bezeichnen, zeugt nicht von eben viel Fussball-Sachverstand.
5. @ray don
p4sc4l 26.08.2014
Wahrscheinlich bist du einer der Leute die noch nie im Leben in einem Verein gespielt haben , aber meinen Spieler zu bewerten .
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Die englischen Meister seit 2000
Jahr Verein
2016 Leicester City
2015 FC Chelsea
2014 Manchester City
2013 Manchester United
2012 Manchester City
2011 Manchester United
2010 FC Chelsea
2009 Manchester United
2008 Manchester United
2007 Manchester United
2006 FC Chelsea
2005 FC Chelsea
2004 FC Arsenal
2003 Manchester United
2002 FC Arsenal
2001 Manchester United
2000 Manchester United

Tabellen

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: