Waden-Verletzung Hummels hakt Trainingslager ab

Sorgen um Mats Hummels: Wegen seiner Verletzung aus dem Pokalfinale wird er wohl nicht mehr am Trainingslager der Nationalmannschaft teilnehmen können. Auch ein Einsatz zum EM-Start ist in Gefahr.

Mats Hummels
Getty Images

Mats Hummels


Weltmeister Mats Hummels befürchtet einen verspäteten Einstieg bei der EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli). Das Trainingslager der Nationalmannschaft hat er bereits abgehakt: "Man wird mich hier in Ascona wohl nicht mehr im Mannschaftstraining sehen", sagte der Innenverteidiger der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Auf die Frage, wann er einsatzbereit sein werde, sagte Hummels: "Das kommt darauf an, wie ich mich fühle, wie der Trainer mich sieht, wenn ich trainiere. Am besten wäre natürlich das erste Spiel. Aber ich habe für mich persönlich auch kein Problem, wenn es das zweite oder dritte wird - Hauptsache, bei hundert Prozent, anders kann ich der Mannschaft auch nicht helfen."

Hummels hatte sich bei der Niederlage mit Borussia Dortmund im Pokal-Finale gegen den FC Bayern einen Muskelfaserriss in der Wade zugezogen. "Die Wade heilt, aber es wird schon noch eine Zeit dauern", erklärte Hummels. Grundsätzlich sei seine EM-Teilnahme aber wohl nicht gefährdet. "Man kann natürlich nie genau vorhersehen, was passiert. Aber wenn alles nach Plan läuft, wird es funktionieren."



insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
BGÜ 28.05.2016
1. Hummels...
wird überbewertet. Wenn er evtl. nicht einmal die Vorrunde spielen kann, würde ich Ihn zuhause lassen.
aufmplatz 28.05.2016
2.
Ich halte es für ein riskantes Glücksspiel, Spieler mit zum Turnier zu nehmen, die noch verletzt sind und/oder lange verletzt waren und seit Wochen ohne Spielpraxis sind. Niemand weiss, ob Hummels' Verletzung rechtzeitig ausheilt, ob er danach ggf. schnell wieder fit genug ist. Ähnliches gilt für Schweinsteiger. Und wenn sie fit würden, blieben sie noch anfällig für Folgeverletzungen im Turnier. Es kann natürlich alles gut gehen, aber das ging es bei Schweinsteiger 2012 mehr schlecht als recht und 2014 nur um Haaresbreite. Oder 1996: Da waren vor dem Finale gegen Tschechien so viele verletzt, dass Jens Todt mit Ausnahmegenehmigung nachnominiert wurde. Ich meine, man sollte grundsätzlich nur gesunde Spieler mitnehmen.
Herr Bayer 28.05.2016
3. Tuchel sollte sich entschuldigen
für seinen Kommentar nach dem Pokalfinale ("er kann es besser").
tiovanni_grappatoni 28.05.2016
4. Was ...
Zitat von Herr Bayerfür seinen Kommentar nach dem Pokalfinale ("er kann es besser").
... bitte schön hat den Hummels verletzungsbedingte Auswechslung mit Tuchels (korrekter) Aussage zu tun ?
aufmplatz 28.05.2016
5.
Zitat von Herr Bayerfür seinen Kommentar nach dem Pokalfinale ("er kann es besser").
Wieso? Tuchel wurde nach seiner Einschätzung der Mannschaftsleistung im allgemeinen und der von Mats Hummels im besonderen gefragt. Er hat ehrlich geantwortet, die gesamte Mannschaft kritisiert, sich selber dabei als ersten und hat Fehler seinerseits eingeräumt und dann die richtige Einschätzung gegeben, dass Mats Hummels besser spielen kann, als er es bis zu seiner Auswechslung getan hatte. Das konnte auch jeder sehen, der das Spiel gesehen hat. Und das lag wohl auch daran, dass Hummels die ungewohnte linke Position in einer 3er-Kette spielen mußte und dadurch defensiv stärker gebunden war als sonst. Ein taktischer Fehler, den Tuchel ebenfalls auf seine Kappe genommen hat. Das einzige, das man Tuchel vorwerfen kann, ist, dass er in dieser Situation vor Kameras zu ehrlich war statt eine der üblichen nichtssagend-diplomatischen Antworten zu geben. So what?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.