Matthäus Auszeichnung für den "ewigen Lothar"

Gut zehn Monate nach seinem letzten Länderspiel wird Lothar Matthäus eine große Ehre zuteil. Am Freitag wird er im Rahmen des DFB-Bundestages zum vierten Ehrenspielführer der Nationalmannschaft benannt.


Lothar Matthäus: In einer Reihe mit Fritz Walter, Uwe Seeler und Franz Beckenbauer
REUTERS

Lothar Matthäus: In einer Reihe mit Fritz Walter, Uwe Seeler und Franz Beckenbauer

Berlin - Lothar Matthäus, 40, soll laut "Bild"-Zeitung der vierte Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft werden. Bisher tragen Fritz Walter, Uwe Seeler und Franz Beckenbauer diesen Ehrentitel des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Matthäus, der nach einem New York-Gastspiel im vergangenen Jahr seine Laufbahn beendet hatte, soll die Auszeichnung auf dem DFB-Bundestag am Wochenende in Magdeburg erhalten.

"Lothar weiß das seit zwei, drei Wochen. Die Ehrung ist das Ergebnis seiner langen und erfolgreichen Karriere", bestätigte DFB-Pressesprecher Michael Novak die Zeitungsmeldung.

Matthäus ist mit 150 Länderspielen deutscher Rekord-Internationaler. Als Kapitän hatte der ehemalige Münchner Profi die deutsche Nationalelf 1990 in Italien zum dritten WM-Titel geführt. Sein erstes Länderspiel bestritt Matthäus, der für Borussia Mönchengladbach, den FC Bayern München, Inter Mailand und die New York/New Jersey Metrostars aktiv war, 1980 gegen die Niederlande. Seine letzte Partie absolvierte er bei der EM 2000 gegen Portugal.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.