Medienbericht Cottbus entlässt Trainer Geyer

Eduard Geyer ist nicht mehr Cheftrainer beim Fußball-Zweitligisten FC Energie Cottbus. Wie eine Lokalzeitung meldet, soll die Entlassung in einer Pressekonferenz heute Nachmittag bekannt gegeben werden.


"Ede" Geyer: Seit zehn Jahren in Cottbus
DDP

"Ede" Geyer: Seit zehn Jahren in Cottbus

Cottbus - Die in Cottbus erscheinende "Lausitzer Rundschau" meldete heute Mittag die bevorstehende Entlassung Geyers. Der in der 2. Fußball-Bundesliga auf Platz 14 abgerutschte Ex-Bundesligist gab dazu zunächst keine Stellungnahme ab.

Der Verein verwies auf eine für den Nachmittag (15.30 Uhr) anberaumte Pressekonferenz. Das Training des FC Energie soll vorerst der bisherige Co-Trainer Petrik Sander leiten.

Gestern Abend hatte Cottbus beim 1:2 gegen Alemannia Aachen die erste Heimniederlage der Saison kassiert und hat nur noch zwei Punkte Abstand auf einen Abstiegsplatz. Der 60-jährige Geyer hatte den Verein 1994 in der Regionalliga übernommen und bis in die Bundesliga geführt (2000). In der Saison 2002/2003 stiegen die Lausitzer wieder in die 2. Bundesliga ab.

Die Trennung von Geyer wäre der zweite Trainerwechsel der laufenden Spielzeit nach Jörn Andersen (Rot-Weiß Oberhausen).



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.