Fußball in Frankreich: PSG-Meisterfeier von Randale begleitet

Die Partystimmung war schnell dahin: Die Meisterfeier von Paris St. Germain wurde von schweren Auseinandersetzungen geprägt. Auch ein Touristenbus wurde attackiert. Nach dem Willen der Polizei soll dies die letzte PSG-Meisterfeier in der Innenstadt gewesen sein.

REUTERS

Hamburg - Die Meisterfeier des französischen Fußball-Erstligisten Paris St. Germain am Montag ist von Randalierern massiv gestört worden. Auf dem Trocadéro-Platz in Sichtweite des Eiffelturms durchbrachen Hooligans die Sicherheitsabsperrungen und lieferten sich Auseinandersetzungen mit der Polizei. In der Nähe des berühmten Wahrzeichens der Stadt soll auch ein Bus mit Touristen attackiert und ausgeraubt worden sein, Einrichtungen mehrerer Cafés wurden ebenfalls beschädigt. Auch auf dem Prachtboulevard Champs-Elysées kam es zu Vorfällen.

Insgesamt wurden 30 Personen verletzt, die Polizei nahm 21 Menschen fest.

Eine Bootsfahrt der Mannschaft auf der Seine wurde aus Sicherheitsgründen abgesagt. Die Meisterfeier wurde anschließend in einen privaten Club verlegt, bei der das Team unter sich blieb. Künftig soll es nach Angaben des Pariser Polizeichefs keine Meisterfeiern von PSG in der Innenstadt mehr geben.

Zudem trübte die weiterhin ungewisse Zukunft des von Real Madrid umworbenen Trainers Carlos Ancelotti die Partynacht. "Ich hoffe, dass er bleibt. Er hat mir eine eine Menge geholfen und mir den Rückhalt gegeben, den ich brauchte", sagte Schwedens Superstar Zlatan Ibrahimovic, dessen Wechsel vor der Saison neben den Scheichmillionen auch an der Person Ancelotti hing.

Sollte sich der immer noch zögernde Italiener verabschieden, könnten auch einige Leistungsträger ihre Zukunft überdenken. Die Frage ist, ob Ibrahimovic oder der überragende Thiago Silva auch ohne Ancelotti bleiben wollen. Der spanische Meister FC Barcelona soll Interesse an dem brasilianischen Abwehrspieler haben.

aha/sid/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Fußball international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Tabellen