Suspendierter Uefa-Präsident Platini wehrt sich gegen Fifa-Sperre

Es ist Michel Platinis letzte Chance, die EM in Frankreich doch als Uefa-Präsident zu erleben: Der suspendierte Funktionär hat beim Internationalen Sportgerichtshof Cas Einspruch gegen seine Sperre eingelegt.

Suspendierter Uefa-Präsident Michel Platini
AFP

Suspendierter Uefa-Präsident Michel Platini


Der suspendierte Uefa-Präsident Michel Platini wehrt sich vor dem Internationalen Sportgerichtshof gegen seine Sperre. Das bestätigte der Cas.

Platini war zusammen mit dem früheren Fifa-Präsidenten Joseph Blatter im vergangenen Dezember gesperrt worden. Beiden wurde eine dubiose Fifa-Zahlung an Platini in Höhe von 1,8 Millionen Euro zum Verhängnis. Die ursprüngliche Acht-Jahres-Sperre der Fifa-Ethikkommission hatte die Fifa-Berufungskommission Ende Februar um zwei Jahre reduziert.

Platini wehrt sich vehement gegen das Urteil und wirft der Ethikkommission "Arroganz, Willkür und Zynismus" vor. Der Einspruch ist für den französischen Chef der Europäischen Fußball-Union (Uefa) die letzte Chance, doch noch vor der EM 2016 in seinem Heimatland (10. Juni bis 10. Juli) in sein Amt zurückzukehren.

"Uefa ist führungslos"

DFB-Interimspräsident Reinhard Rauball wünscht sich, dass Platini zurücktritt. "Ich bleibe nach wie vor der Auffassung: keine Vorverurteilung. Aber im Hinblick auf die EM würde es Platini gut zu Gesicht stehen, wenn er sich überlegt, ob er der Uefa einen Dienst erweist, wenn er auf sein Amt von sich aus verzichtet", sagte Rauball der "Sport Bild".

"Aktuell ist die Uefa auf den beiden wichtigsten Positionen führungslos: Platini ist suspendiert, der bisherige Generalsekretär Gianni Infantino ist jetzt bei der Fifa. Und im Sommer findet die EM statt, eine Menge muss vorbereitet und beschlossen werden", sagte Rauball. Mit Blick auf den Kongress im Mai müsse über eine Alternative diskutiert werden, so der DFB-Präsident: "Man muss unterscheiden zwischen persönlichen Interessen Platinis und der Handlungsfähigkeit der Uefa, die ein Milliardenunternehmen ist."

cte/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
deglaboy 02.03.2016
1. Geht es Platini um den Fussball oder...
bloss ums Geld? Man könnte über alles reden, wenn er endlich die ehrliche und nachvollziehbare Geschichte der Millionen von Blatter auftischen würde.
citizen01 02.03.2016
2. Aussichtsloses Unterfangen für Platini
Selbst wenn er nun doch noch freigesprochen würde, es ist in der UEFA/FIFA zu viel Trübes aufgewirbelt worden als daß er noch in irgendeiner offiziellen Funktion agieren könnte.
gerifro 02.03.2016
3. Wäre es nicht hoch an der Zeit,
dass der DFB vor seiner Hustüre kehren würde und das "Sommermärchen" klären würde, vor er mit vollen Rohren auf eine Person schiesst, auf welche derzeit die Unschuldsvermutung gilt, zumal ja ein laufendes Verfahren anhängig ist?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.