Nach Sieg über Barcelona: Real-Profi lässt Pokal vom Busdach fallen

Real Madrid konnte sich am spanischen Pokal nur kurz erfreuen. Die Trophäe ist wenige Stunden nach dem Triumph über den FC Barcelona schwer beschädigt worden - weil Abwehrspieler Sergio Ramos nicht aufgepasst hat. 

DPA

Hamburg - Wenige Stunden nach dem 1:0-Finalsieg von Real Madrid über den FC Barcelona ist der spanische Fußballpokal bei den Jubelfeiern in Madrid schwer beschädigt worden. Durch eine Unachtsamkeit von Nationalspieler Sergio Ramos fiel die Trophäe am frühen Donnerstagmorgen bei der Fahrt durch die Straßen der Hauptstadt vom Dach des Mannschaftsbusses. Anschließend wurde der Cup von dem Fahrzeug überrollt.

Nach Angaben des Radiosenders Cadena Ser mussten mehr als zehn Teile von der Straße aufgesammelt werden. "Der Pokal ist heruntergefallen, aber er ist okay", sagte Ramos nach spanischen Medienberichten. Doch bei der traditionellen Party mit den Fans am Cibeles-Brunnen in Madrid wurde der Pokal nicht präsentiert. Gut 50.000 Anhänger hatten das Team nach dem Pokalsieg gefeiert.

Es war die zweite Auflage von "El Clásico" innerhalb weniger Tage. Am Wochenende erst hatten sich Real und der FC Barcelona in der Liga 1:1-unentschieden getrennt. Beide Teams treffen bereits am Mittwoch das nächste Mal aufeinander, wenn es zum Hinspiel des Champions-League-Halbfinals (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) kommt.

Fotostrecke

13  Bilder
Real Madrid: Feiern mit Panne
Real hatte am Mittwochabend im Finale in Valencia seinen ersten Titel seit 2008 gewonnen. Stürmerstar Cristiano Ronaldo sorgte in der Verlängerung für den entscheidenden Treffer zugunsten der Königlichen. Es war der erste Pokalsieg der Madrilenen seit 18 Jahren.

Das Spiel konnte allerdings den hohen Erwartungen nicht immer gerecht werden. Vor allem Real brachte viel Härte in die Partie. Spielerisch entwickelte sich erst im Lauf der zweiten Hälfte ein Duell, das den Ansprüchen einigermaßen gerecht wurde.

aha/dpa/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 32 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. .
Querschläger 21.04.2011
Rudi Assauer läßt grüßen
2. Tragisch...
micha-mille 21.04.2011
...aber doch irgendwie komisch. :-) Gibt es kein Bild von dem lädierten Pokal ggf. noch mit nem Verband oder Pflaster? ;-)
3. --------------
Mr Bounz 21.04.2011
........ mangelnder Respekt. Hat man schon beim WM Finale gesehen, die Spanier konnten vor der Pokalübergabe schon nicht die Finger weg lassen und mußten dran rum tatschen.
4. ...
Cipo 21.04.2011
Zitat von micha-mille...aber doch irgendwie komisch. :-) Gibt es kein Bild von dem lädierten Pokal ggf. noch mit nem Verband oder Pflaster? ;-)
Die Real-Spieler sind nun mal überwiegend Grobmotoriker... da wundert mich das nicht. Wahrscheinlich ist der Pokal auch nicht gefallen, sondern von Pepe brutal umgesenst worden. ;)
5. Nein, keinen Titel....
Hador 21.04.2011
Sowas kommt andauernd vor. Der Stanley Cup in der NHL musste schon mehrfach repariert werden weil in Spieler oder Coaches bei Feiern beschädigt haben. Und in Deutschland haben gerade die Eisbären Berlin den Meister Pokal der DEL demoliert. Das haben vorher aber auch die Adler Mannheim bei einer Feier schonmal geschafft, als einer der Spieler einen der Henkel abbrach. Aber gut bei SPON ist ja inzwischen alles eine Schlagzeile wert...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Real Madrid
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 32 Kommentare
Fotostrecke
Copa del Rey: Messi dribbelt, Ronaldo trifft