Frauenfußball Angerer ist Europas Fußballerin des Jahres

Große Ehre für Nadine Angerer: Die deutsche Torfrau und Spielführerin wurde zu Europas Spielerin des Jahres gewählt. Angerer hatte mit ihren Paraden großen Anteil am EM-Gewinn der deutschen Fußballerinnen.

Torhüterin Angerer: In Nyon ausgezeichnet
DPA

Torhüterin Angerer: In Nyon ausgezeichnet


Hamburg - Nadine Angerer ist Europas Fußballerin des Jahres. Die 34 Jahre alte Europameisterin setzte sich bei der erstmals durchgeführten Journalistenwahl vor ihrer Teamkollegin Lena Goeßling und der Schwedin Lotta Schelin durch. Ausgezeichnet wurde die Torhüterin und Spielführerin in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union (Uefa) im Schweizerischen Nyon.

Angerer zeigte sich verblüfft über die große Ehre. Sie selbst habe mit Lena Goeßling gerechnet, "weil mit Lena eine Spielerin nominiert war, die alles gewonnen hat und eine phantastische Saison gespielt hat". Dann aber ließ die EM-Finalheldin ihren Glücksgefühlen freien Lauf: "Ich bin total happy. Ich freue mich total."

Die Torhüterin hatte mit zwei gehaltenen Elfmetern im Finale gegen Norwegen (1:0) großen Anteil am achten EM-Triumph von Deutschland. Im gesamten Turnierverlauf kassierte die 34-Jährige nur einen Gegentreffer. Anschließend wurde die zweimalige Welt- und fünfmalige Europameisterin, die ab November für den australischen Club Brisbane Roar zwischen den Pfosten stehen wird, als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet.

Ebenfalls in Nyon wurden die Paarungen der Startbegegnungen in der Frauen-Champions-League ausgelost. Dabei hatten die deutschen Teams Glück, Turbine Potsdam droht im Achtelfinale allerdings das Duell mit dem Top-Team Olympique Lyon. Triple-Sieger VfL Wolfsburg beginnt gegen Pärnu JK. Das Hinspiel in der ersten K.-o.-Runde (9./10. Oktober) findet dabei beim Außenseiter aus Estland statt. Der 1. FFC Turbine Potsdam muss zunächst bei MTK Hungaria aus Ungarn antreten. Die Rückspiele werden eine Woche später ausgetragen.

Qualifizieren sich beide Clubs für das Achtelfinale, muss Potsdam, Champions-League-Sieger von 2010, im November (Hinspiel: 9./10. und Rückspiel: 13./14.) voraussichtlich gegen Lyon spielen. Titelverteidiger Wolfsburg bekäme es im Achtelfinale mit dem Sieger des Duells LSK Kvinner FK aus Norwegen und FCR Malmö aus Schweden zu tun.

psk/sid

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
unifersahlscheni 05.09.2013
1. Super...
Zitat von sysopDPAGroße Ehre für Nadine Angerer: Die deutsche Torfrau und Spielführerin wurde zu Europas Spielerin des Jahres gewählt. Angerer hatte mit ihren Paraden großen Anteil am EM-Gewinn der deutschen Fußballerinnen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/nadine-angerer-ist-europas-fussballerin-des-jahres-a-920601.html
...wieder eine aus Bayern. Mia san mia. Sauber und Respekt...! Das ist mehr als verdient...! :)
haraldf56 05.09.2013
2. Herzlichen Glückwunsch
Sie haben es sich schon lange verdient
Klaus.Freitag 05.09.2013
3. Man kann sagen, was man will,
die Auszeichnung steht ihr aufgrund der überragenden EM, die sie gespielt hat, definitiv zu.
hjc 05.09.2013
4. und wen interessiert das?
obwohl die Meldung an prominenter Stelle in Google News steht, gibt es hier praktisch keine Kommentare. Bitte mal nachsehen, welche Kommentarflut eine Sinnlos-Meldung wie "Löw verspricht besseres Defensivverhalten". Ich fordere mehr (Steuer)-Geld für den Frauenfussball, damit sich das endlich mal ändert.
zufinden 05.09.2013
5. Wir Bayern! :-)
Genau, wir Bayern sind die Größten, Besten, Schlauesten und Schönsten. Und wenn damals München die Reichshauptstadt gewesen wäre, dann wäre das alles auch gar nicht schiefgelaufen...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.