Gespräch mit Löw: Kießling fühlt sich ausgebootet

Bayer-Stürmer Kießling: "Ich war ja noch nie richtig drin" Zur Großansicht
DPA

Bayer-Stürmer Kießling: "Ich war ja noch nie richtig drin"

Stefan Kießling hatte zwar schon klargestellt, dass er nicht mehr unter Joachim Löw in der Nationalelf spielen werde. Doch in einem Interview fand der Torjäger dafür nun drastische Worte. Es sei eine "Ausbootung" durch den Bundestrainer gewesen, sagte der Stürmer von Bayer Leverkusen.

Hamburg - Torschützenkönig Stefan Kießling vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen hat erneut bekräftigt, dass das Thema Nationalmannschaft für ihn endgültig abgehakt sei. In einem Interview mit dem Kölner "Express" (Montagsausgabe) fand der 29-Jährige nun aber erstmals drastische Worte für seine Nichtberücksichtigung im DFB-Team. Von einer "Halbausbootung" könne demnach keine Rede sein.

"Es ist eine Ausbootung. Joachim Löw hat mir klar gesagt, dass er nicht mit mir plant, auch nicht für die WM. Da kann passieren, was will! Es ist okay, dass er mir das gesagt hat. Aber damit ist das Thema für mich durch." Auch im personellen Notfall rechne er nicht mit einer Nominierung. "Das wird nicht passieren! Für mich ist das, wie gesagt, durch. Für Joachim Löw auch."

Aus dem Nationalteam wolle er jedoch nicht zurücktreten. "Warum? Ich habe sechs Länderspiele. Das ist nix. Ich war ja noch nie richtig drin", sagte Kießling, der in der laufenden Saison bisher neun Treffer erzielt hat und sich mit dem Bundesliga-Zweiten Leverkusen seit Sonntag im portugiesischen Lagos auf die Rückrunde vorbereitet.

mib/dpa/sid

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 128 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. .
hfftl 05.01.2014
Zitat von sysopDass er nicht mehr unter Joachim Löw in der Nationalmannschaft spielen wird, hatte Stefan Kießling unlängst klargestellt. In einem Interview mit dem "Express" hat der 29-Jährige dafür nun aber drastische Worte gefunden. Es sei eine "Ausbootung" gewesen, so der Stürmer. Nationalmannschaft: Kießling spricht von "Ausbootung" - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/nationalmannschaft-kiessling-spricht-von-ausbootung-a-941909.html)
"Joachim Löw hat mir klar gesagt, dass er nicht mit mir plant"; "Ich war ja noch nie richtig drin" - wo, bitte, ist da Raum für eine "Ausbootung"? Bei Ballack kann man vielleicht von Ausbootung sprechen. Aber bei Kießling? Angesichts einer so klaren Ansage von Löw gegenüber einem Spieler, der "nie richtig drin war"? Doch wohl kaum.
2. was soll das
spon-1189707586709 05.01.2014
Kießling hat nich mal internationale Klasse. In der CL hat mann es ja gesehen. Also bitte den Mund halten die Leistung reicht halt nicht.
3.
mongolord 05.01.2014
Ein Kießling ist auch der letzte den wir in der NM unbedingt brauchen. Erstens sind wir in der Offensive Top besetzt, Notfalls kann auch ein Müller, Podolski oder Reus als Spitze spielen, falls Gomez oder Klose ausfallen. Zweitens ist Kießling mit 29 kein wirklicher Mann für die Zukunft mehr, und hat auch nicht die Qualität um unsere aktuelle Nationalmannschaft wirklich zu verstärken. Da gibt es zig andere Spieler die ich eher noch mit ins Aufgebot dazunehmen würde.
4. Kießling
renatedietrich 05.01.2014
braucht man nicht in der Nationalelf. Ist auch keine Ausbootung, der Trainer Löw hat klar gesagt, daß er nicht mit ihm plant, auch bei Ausfällen anderer Spieler nicht. Wieso muss er jetzt in der Presse nachtreten!!! Wohl verletzte Eitelkeit, denke ich mir.
5. optional
pausbacke 05.01.2014
Ein Spieler mit einem solchen Verhalten bzgl. Fairness wie Kießling mit bzw.nach seinem Phantomtor hat meiner Meinung nach auch nichts in einer Nationalmannschaft verloren...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Fußball-Nationalteams
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 128 Kommentare
  • Zur Startseite
Themenseiten Fußball
Tabellen