Neue Uefa-Regelung Europa-Ticket für DFB-Pokal-Verlierer fällt weg

Im Idealfall konnte der Verlierer des DFB-Pokal-Finals in der nachfolgenden Saison sogar in der Europa League antreten. Diese Möglichkeit hat die Uefa nun abgeschafft. Nach der neuen Regelung hätte der Hamburger SV international spielen dürfen.

Stuttgart-Profi Okazaki (rechts): Pokal-Finale gegen Bayern München verloren
Getty Images

Stuttgart-Profi Okazaki (rechts): Pokal-Finale gegen Bayern München verloren


Hamburg - Der Verlierer des DFB-Pokal-Finals darf ab der Saison 2015/2016 nicht mehr in der Europa League mitspielen. Eine entsprechende Regelung, von der in diesem Jahr der VfB Stuttgart profitierte, wurde am Freitag bei der Exekutivsitzung der Europäischen Fußball-Union Uefa in Dubrovnik gekippt.

Bislang war es so: War der Pokalsieger eines Landes schon für die Champions League qualifiziert, erhielt automatisch der Verlierer des Pokalfinals den für Cup-Gewinner reservierten Platz in der Europa League. Ab der Saison 2015/16 soll dieser Platz an den nächstbesten Verein in der Ligatabelle vergeben werden.

In diesem Jahr hätte das bedeutet, dass nicht der VfB Stuttgart als Verlierer des Pokalfinals (2:3 gegen Bayern München), sondern der Hamburger SV als Siebter der abgelaufenen Bundesliga-Saison in der Europa-League-Qualifikation hätte mitspielen dürfen. Die Stuttgarter scheiterten in der Playoff-Runde am kroatischen Club HNJ Rijeka.

joe/sid

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 20 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Al M 20.09.2013
1. Warum
überlässt man es nicht den Ländern, selbst zu entscheiden, wen sie in welchen Wettbewerb schicken?
derlabbecker 20.09.2013
2. naja...
Zitat von sysopGetty ImagesIm Idealfall konnte der Verlierer des DFB-Pokal-Finals in der nachfolgenden Saison sogar in der Europa League antreten. Diese Möglichkeit hat die Uefa nun abgeschafft. Nach der neuen Regelung hätte der Hamburger SV international spielen dürfen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/neue-uefa-reglung-europa-ticket-fuer-dfb-pokal-verlierer-weg-a-923516.html
... die Hamburger wären auch nicht weiter gekommen als der VfB, und wie toll es ist, dass die Freiburger EL spielen hat man gestern Abend gesehen. Nach der Gruppenphase sind beide raus, und aus der CL kommen 2 Mannschaften als 3. runter in die EL, und scheiden da sofort in der kommenden Runde aus.
FirMa 20.09.2013
3. Und . . .
der HSV hätte sicherlich die Playoff-Runde mit 7:1 gewonnen.
hfftl 20.09.2013
4. .
Zitat von Al Müberlässt man es nicht den Ländern, selbst zu entscheiden, wen sie in welchen Wettbewerb schicken?
Das wäre so, als würde man den Regionalverbänden die Entscheidung überlassen, wer in der Bundesliga spielen darf. Die Teilnahmeberechtigung für einen Wettbewerb festzulegen ist Sache des Ausrichters. Und das ist hier eben die UEFA.
stefansaa 20.09.2013
5.
Zitat von derlabbecker... die Hamburger wären auch nicht weiter gekommen als der VfB, und wie toll es ist, dass die Freiburger EL spielen hat man gestern Abend gesehen. Nach der Gruppenphase sind beide raus, und aus der CL kommen 2 Mannschaften als 3. runter in die EL, und scheiden da sofort in der kommenden Runde aus.
Wären Sie bereit auf Ihre Prognose Wetten abzuschließen oder ist das einfach nur leeres Geblubber von jemandem der noch weniger Ahnung vom Fußball hat als mein Hund? An sich ist die Regeländerung fair aber auch irgendwo schade, so hatte ab und an mal ein wirklicher Außenseiter die Chance europäisch zu spielen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.