Die 100 schönsten Fußballfotos: Sechsfache Angst vor dem Wunderdribbler

Dieter Hoeneß mit einem blutgetränkten Verband, Diego Maradona im Duell mit sechs Belgiern und der angeschlagene Held Uwe Seeler 1966: Die Fußball-Historie ist voller denkwürdiger Momente - und Fotos. Reinaldo Coddou H. hat in seinem Buch "Kunstschuss" die besten zusammengestellt.

Pelé, Maradona, Bökelberg: Die schönsten Fußballbilder Fotos
Getty Images

Vorwort von Philipp Köster

Der Fußball ist wohl die am besten dokumentierte Sportart der Welt, kein Spiel bis hinunter in die untersten Ligen, bei dem nicht Fotografen auf Jagd nach rasanten Torraumszenen und rassigen Zweikämpfen gehen. Und nach jedem Spieltag der Fußball-Bundesliga wie der englischen Premier League oder der italienischen Serie A füllen sich die Archive der Bildagenturen mit Tausenden neuen Bildern.

Die Suche nach den besten Fußballbildern aller Zeiten ist also keine einfache, weil der Fußball, der ja am Ende der 90 Minuten verlässlich Sieger und Verlierer, Jubel und Enttäuschungen produziert, es den Fotografen, oberflächlich betrachtet, sehr einfach macht.

Dieses Buch jedoch hat sich bei seiner Auswahl nicht von oberflächlichen Posen beeindrucken lassen, und es ist auch nicht dem Versuch erlegen, allein die Action des Spiels abzubilden. Nein, es präsentiert Bilder, die jedes für sich den Fußball zum Thema haben, aber zugleich eben auch eine unverwechselbare, einzigartige Geschichte erzählen.

Manche Bilder sind längst öffentliche Ikonen geworden, weil sie von den großen Gefühlen erzählen, die der Fußball immer und immer wieder hervorbringt. Uwe Seeler, der 1966 als geschlagener Held vom Spielfeld des Londoner Wembley-Stadions wankt. Diego Maradona im Kampf gegen sechs Belgier, die ängstlich den Ball am Fuße des argentinischen Wunderdribblers fixieren. Der glückselige Weltmeister Pelé auf den Schultern seiner brasilianischen Mitspieler. Und Dieter Hoeneß, der mit Blut durchtränktem Verband den FC Bayern zum DFB-Pokalsieg gegen den 1. FC Nürnberg köpft.

Kampf, Begeisterung, Triumph und Niederlage in einem Bild

Aber da sind eben auch die Bilder, die kleine, leise Geschichten erzählen. Christoph Buckstegen hat ein solches geschossen, von Reinigungskräften, die spätabends nach dem Spiel im milden Schein des Flutlichts den Rasen des menschenleeren Gladbacher Bökelbergs von Konfetti und Bierdeckeln befreien. Und obwohl sich die Ränge längst geleert haben und die Spieler bereits unter der Dusche sind, erzählt dieses Bild von Kampf, Begeisterung, Triumph und Niederlage.

Ein anderes zeigt Walter Junghans, den Keeper des FC Bayern München in seinem Tor, den Schuss des Stürmers erwartend. Hinter ihm lauern nicht minder gespannt, dicht an dicht, die Fans des FC Liverpool, deren Gesichter wirken, als seien sie auf eine Kulisse gemalt, eine Fotografie von unglaublicher Intensität, obwohl das Wichtigste, der Ball, nicht zu sehen, sondern nur zu erahnen ist.

Mein persönliches "bestes Fußballfoto aller Zeiten" ist eine Schwarzweiß-Fotografie, die einen Moment weitab jedes Fußballplatzes eingefangen hat. Wir sehen Franz "Bulle" Roth, Mittelfeldspieler beim FC Bayern München, im Bett liegen, die Decke bis zum Hals hochgezogen, jedoch die Augen weit aufgerissen. Fasziniert starrt er einen Silberpokal an, der auf seinem Nachttisch steht. Es ist der Europapokal der Pokalsieger, der erste europäische Pokal, den der FC Bayern in seiner Vereinsgeschichte holt. Und in "Bulle" Roths Blick liegt zugleich Faszination, Unglaube und das Wissen, heute Nacht trotz bester Vorsätze so schnell keinen Schlaf zu finden.

Es ist ein Bild, das heute nicht mehr gemacht werden könnte. Denn kein Fotograf würde heute noch ins Schlafzimmer eines Spielers vorgelassen, es sei denn, es ginge um Werbeaufnahmen. Die Zeiten haben sich geändert, Fußballer und Fotografen sind auf Distanz zueinander gegangen. Was die Fußballfotografie in den vergangenen rund hundert Jahren geleistet hat, zeigt dieses Buch.

Hier geht es zu einer Foto-Auswahl aus dem Buch "Kunstschuss - Die 100 schönsten Fußballfotos aller Zeiten".

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. 1966
kallsen 15.10.2012
Das besagte Bild von Uwe Seeler wurde während seinem Gang in die Kabine in der Halbzeit aufgenommen. Es kann also noch nicht von einem "geschlagenem Helden" die Rede sein.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Fußball allgemein international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
Buchtipp