Nach Zusammenprall auf dem Platz Subotic kann Krankenhaus schon wieder verlassen

Glück im Unglück: Bei dem böse aussehenden Zusammenstoß in Bordeaux hat sich Neven Subotic nicht so schwer verletzt wie zunächst befürchtet. Der Ex-Dortmunder wurde schon aus dem Krankenhaus entlassen.

Neven Subotic nach seiner Verletzung
AFP

Neven Subotic nach seiner Verletzung


Der ehemalige Dortmunder Verteidiger Neven Subotic vom französischen Rekordmeister AS St. Etienne ist einen Tag nach seinem bösen Zusammenprall im Auswärtsspiel bei Girondins Bordeaux wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Der Verdacht auf eine schwere Kopfverletzung hatte sich zuvor nicht bestätigt.

"Er hatte eine sehr gute Nacht. Am späten Morgen wurde noch ein Kontrollscan ausgeführt, dieser fiel beruhigend aus", teilte der Verein mit: "Neven Subotic hat daraufhin das Hospital mit einem Vereins-Angestellten verlassen." Noch am Donnerstagabend wird er zurück in St. Etienne erwartet.

Bei der 2:3-Niederlage in Bordeaux am Mittwochabend hatte St. Etiennes Torwart Stephane Ruffier in der 23. Minute seinem Mitspieler Subotic bei einem Klärungsversuch das rechte Knie ins Gesicht gerammt. Der Serbe blieb minutenlang blutüberströmt und regungslos liegen. Nach einer langen Behandlung auf dem Platz wurde Subotic in ein Krankenhaus in Bordeaux transportiert.

aha/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
spon1899 06.12.2018
1.
Schön, dass das so ausgegangen ist. Sah wirklich übel aus.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.