Niederländischer Fußball: Eindhovens Lens geht auf Rotterdams Mathijsen los

Auf dem Platz ging es schon hitzig zur Sache, im Spielertunnel eskalierte der Streit dann: Nach der Partie zwischen Feyenoord Rotterdam und der PSV Eindhoven gingen Spieler beider Teams aufeinander los. Im Mittelpunkt stand der ehemalige HSV-Profi Joris Mathijsen.

Rotterdams Mathijsen (vorn), Lens: Zweikampf auf dem Platz, Ringkampf im Tunnel Zur Großansicht
imago

Rotterdams Mathijsen (vorn), Lens: Zweikampf auf dem Platz, Ringkampf im Tunnel

Hamburg - Das Stadion von Feyenoord Rotterdam kann auf eine glorreiche Vergangenheit zurückblicken, zehn Europapokal-Endspiele wurden bereits im "De Kuip" ausgetragen. Stand bisher immer der Platz im Mittelpunkt, dreht sich seit dem vergangenen Sonntag alles um den Spielertunnel der Arena. Nach Abpfiff der Liga-Partie zwischen Gastgeber Feyenoord und PSV Eindhoven gingen Spieler beider Teams dort aufeinander los, die große niederländische Zeitung "De Telegraaf" schrieb bereits vom "Tunnelgate".

PSV- und Nationalspieler Jeremain Lens griff nach der Niederlage gegen Rotterdam (1:2) seinen Oranje-Kollegen Joris Mathijsen tätlich an. Lens wartete am Ende des Spielertunnels auf den ehemaligen HSV-Profi, zog an dessen Shirt und wollte ihn offenbar verprügeln. Daraufhin entstand ein Handgemenge zwischen Feyenoord- und PSV-Spielern. Nur mit Mühe konnten Betreuer die Profis voneinander fernhalten.

Eindhovens Stürmer Lens und einige seiner Teamkollegen hatten schon auf dem Spielfeld in der Schlussphase ihre Frustration über die bevorstehende Niederlage des Tabellenführers an Mathijsen ausgelassen. Der 32-Jährige ließ sich aber nicht provozieren.

"Das geht nicht wie Lens sich hier aufgeführt hat", sagte PSV-Trainer Dick Advocaat. Die PSV Eindhoven gab bekannt, dass sich Lens für sein Verhalten verantworten muss. Es wird auch erwartet, dass sich der niederländische Verband KNVB mit dem Fall beschäftigen wird.

Lens hatte Eindhoven in Führung gebracht (34. Minute), doch Ruben Schaken (47.) und Graziano Pelle (68.) drehten die Partie. In der Tabelle konnte der Dritte Feyenoord so den Rückstand auf Tabellenführer Eindhoven auf drei Punkte verkürzen. Zweiter ist Titelverteidiger Ajax Amsterdam, der daheim gegen ADO Den Haag nur zu einem 1:1 kam und es somit verpasste, nach Punkten mit PSV gleichzuziehen.

luk/dpa/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Fußball allgemein international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Fotostrecke
Verletzung von van Persie: Duell mit dem Kamermann

Tabellen