Premier League Girouds Traumtor lässt Arsenal jubeln

Dank eines spektakulären Treffers von Olivier Giroud ist Arsenal auf den dritten Platz der englischen Premier League gesprungen - vorbei an Manchester City mit Coach Josep Guardiola.

Olivier Giroud
Getty Images

Olivier Giroud


Eine Flanke von links, der Ball segelt eigentlich zu weit in seinen Rücken, doch für Arsenal-Angreifer Olivier Giroud ist das kein Problem: Der Franzose nimmt den Ball in der Premier-League-Partie gegen Crystal Palace artistisch mit der Hacke (oder dem Außenrist, so genau ist das auf den Videoaufnahmen und Fotos nicht erkennbar) und befördert ihn spektakulär an die Unterkante der Latte, von wo er ins Tor springt. Ein Traumtor zum Jahresbeginn!

Dank Girouds Treffer - und dem zweiten Tor von Alex Iwobi - siegte Arsenal 2:0 (1:0) und feierte den zwölften Saisonsieg im 19. Spiel. Das Team von Trainer Arsène Wenger ging mit nun 40 Punkten an Manchester City (39 Punkte, jetzt Platz fünf) und Tottenham Hotspur (39, Platz vier) vorbei und ist Dritter. Cityhatte an Silvester gegen Jürgen Klopps Liverpool verloren.

Olivier Giroud
DPA

Olivier Giroud

Viele Fußballfans dürften bei Girouds Treffer ein Déjà-vu gehabt haben: Ein ähnliches Tor war dem ehemaligen BVB-Spieler und heutigen Manchester-United-Profi Henrich Mchitarjan am zweiten Weihnachtstag gelungen. Im Vorwärtsfallen hatte er sein rechtes Bein hochgerissen und den hinter ihm fliegenden Ball nach einer Flanke von Zlatan Ibrahimovic mit der Hacke ins Netz befördert.

bka



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.