Vertragsstreit Marseille-Coach Bielsa tritt nach erstem Spieltag zurück

Marcelo Bielsa ist nicht mehr Trainer bei Olympique Marseille. Der Argentinier gab nach dem ersten Saisonspiel seinen Rücktritt bekannt. Grund dafür ist ein Streit über einen neuen Vertrag.

Ex-Marseille-Coach Bielsa: Spitznamen "El Loco", der Verrückte
AFP

Ex-Marseille-Coach Bielsa: Spitznamen "El Loco", der Verrückte


Die neue Spielzeit in der Ligue 1 hätte für Olympique Marseille kaum schlechter beginnen können. Zuerst hatte der französische Erstligist sein erstes Saisonspiel am Samstag gegen den SM Caen 0:1 verloren, dann trat auch noch Trainer Marcelo Bielsa zurück.

Der argentinische Coach hat bei Marseille wegen Unstimmigkeiten über eine Vertragsverlängerung unmittelbar nach dem ersten Saisonspiel seinen Rücktritt erklärt. Bei der Pressekonferenz nach der Heimniederlage verlas der 60 Jahre alte ehemalige Nationalcoach Argentiniens und Chiles eine entsprechende Erklärung. Kurz zuvor hatte er nach eigenen Angaben das Präsidium schriftlich informiert.

"Ich bin frustriert und kann die instabile Situation in diesem Verein nicht mehr akzeptieren." Man habe sich in der Sommerpause auf einen Vertrag bis 2017 verständigt, bei dem nur die Unterschrift gefehlt habe. Bei einem letzten Treffen hätten die Verantwortlichen aber die Vertragsmodalitäten ändern wollen. Marseille hatte Bielsa erst zu Beginn der vergangenen Spielzeit 2014/2015 als Trainer verpflichtet.

Bielsa gilt als exzentrisch und hat in seiner Heimat den Spitznamen "El Loco", der Verrückte. In den vergangenen Wochen war regelmäßig über ein mögliches Engagement des Argentiniers als Nationaltrainer Mexikos spekuliert worden. "Ich werde in mein Heimatland zurückgehen", versicherte Bielsa jedoch.

jan/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.