Premiere für Tuchel Lyon beschert PSG erste Liganiederlage

Ungeschlagen führte Paris Saint-Germain die Ligue 1 an - bis zum Topspiel gegen Olympique Lyon. Die Gastgeber drehten die Pariser Führung. Ein Stadionbesucher wird genau hingeschaut haben.

Dani Alves
DPA

Dani Alves


Thomas Tuchel hat mit Paris Saint-Germain sein erstes Spiel in der Ligue 1 verloren. Gegen Olympique Lyon gab das Team eine frühe Führung ab und verlor 1:2 (1:1). Die Gastgeber konnten sich für diesen Sieg bei ihrem Torwart Anthony Lopes bedanken, der gleich mehrfach herausragend parierte.

Bereits nach sieben Minuten ging PSG in Führung. Julian Draxler eroberte den Ball und schickte Ángel di Maria in den Lyoner Strafraum. Der Argentinier behielt die Ruhe und bezwang Keeper Lopes. Die Gäste konnten die Partie danach nicht wie gewohnt dominieren und mussten nach einer guten halben Stunde den Ausgleich hinnehmen. Moussa Dembélé übersprang nach einer Flanke die Pariser Hintermannschaft und köpfte das 1:1 (33. Minute).

Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte tauchte Dembélé wieder im PSG-Strafraum auf und wurde von Verteidiger Thiago Silva durch ein Foul gestoppt. Nabil Fekir verwandelte den Elfmeter zur Führung für Lyon (49.).

Anthony Lopes (M.)
AFP

Anthony Lopes (M.)

Neben Dembélé war es vor allem Torwart Lopes, der Lyon den Sieg bescherte. Erst hielt er nach einem Schuss aus kurzer Distanz stark gegen Draxler (51.), dann lenkte er einen Schlenzer von Kylian Mbappé über das Tor (52.) und nur eine Minute später boxte er einen Kopfball gerade noch von der Linie.

Paris ging viel Risiko und eröffnete Lyon dadurch gute Gelegenheiten zu kontern. Dass die Gastgeber das Spiel nicht deutlicher gewannen, war PSG-Keeper Alphonse Areloa auf der Gegenseite zu verdanken. Der parierte erst im direkten Duell mit Dembélé (85.) und verhinderte mit einer starken Abwehr beim Flachschuss von Maxwell Cornet (90.+3) das 1:3. Paris Saint-Germain führt die Tabelle trotz der ersten Liga-Niederlage noch immer mit zehn Punkten Vorsprung vor Lille an und hat noch zwei Nachholspiele.

Wie man gegen das Team von Trainer Thomas Tuchel gewinnt, wenn es in Bestbesetzung antritt, konnte Manchester-United-Trainer Ole Gunnar Solksjaer live beobachten. Er verfolgte das Spiel von der Tribüne aus. Sein Team ist am 12. Februar (21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) zum Achtelfinal-Hinspiel der Champions League in Paris zu Gast.

tip



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
meresi 04.02.2019
1. 30
Minuten in denen OL richtig Gas gab. Ich traute meinen Augen nicht. Der Sieg hätte auch höher ausfallen können. Sie scheiterten zum Teil am eigenen Unvermögen den Ball ins Netz zu kriegen und am Tormann von PSG. Einen Spion gab es auch. Der wird seinen Spielern per Video vorführen wie Paris zu knacken sein wird.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.