Partynacht Schalke suspendiert Krstajic und Rakitic

Feiern bis halb fünf: Schalke 04 hat Verteidiger Krstajic und Mittelfeldspieler Rakitic aus dem Kader für die entscheidende Champions-League-Partie heute gegen Rosenborg Trondheim geworfen. Beiden Profis wurde ein Discobesuch zum Verhängnis.


Hamburg - In der Duisburger Disco "Club Intakt" haben der Serbe Mladen Krstajic und der Kroate Ivan Rakitic laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung am vergangenen Samstag bis 4.30 Uhr gefeiert und Alkohol getrunken. Ebenfalls mit auf dem Konzert des serbischen Volkssängers Mile Kitic war Mittelfeldspieler Jermaine Jones. Der zu Beginn der Saison nach Schalke gewechselte Jones ist aufgrund einer Gelbsperre für die heutige Partie gegen Rosenborg Trondheim (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) aber nicht spielberechtigt. Schalke benötigt einen Sieg gegen die Norweger, um das Achtelfinale zu erreichen.

Kroate Rakitic: Regeln massiv gebrochen
AP

Kroate Rakitic: Regeln massiv gebrochen

"Ich bin zutiefst enttäuscht und stinksauer. Wie es mit den dreien weitergeht, entscheiden wir nach dem Spiel - wobei wir die Situation bei Jermaine aufgrund seiner Gelbsperre anders bewerten", sagte Schalkes Manager Andreas Müller der "Bild"-Zeitung. Die entscheidende Partie der Champions-League-Gruppenphase gegen Trondheim werden die beiden Stammspieler somit nur von der Tribüne verfolgen.

"Das Verhalten der Spieler ist absolut inakzeptabel. Sie wissen, wie sie sich grundsätzlich auf ein Spiel vorzubereiten haben", sagte Schalkes Trainer Mirko Slomka, dessen Team sich Samstag mit einem enttäuschenden 2:2 in Frankfurt hatte zufrieden geben müssen. "Auch wenn es Stammspieler und Leistungsträger sind: Wir haben klare Regeln aufgestellt, diese wurden auf massivste Weise gebrochen. Es konnte nur diese eine Konsequenz geben", so Slomka. Müller fügte hinzu: "Wir haben mit Schalke 04 große Ziele. Daher fordern wir stets von allen Spielern ein Höchstmaß an Disziplin und Professionalität ein. Nur so kann jeder Einzelne das entscheidende Mehr aus sich herausholen. Diese Vorgabe wurde mit Füßen getreten. Das werden wir niemals dulden."

Die Frage, ob die Mannschaft durch die Suspendierung geschwächt in das Spiel gehe, stelle sich, so Slomka, für ihn nicht: "Die Spieler haben der Mannschaft und dem Verein Schaden zugefügt. Daher müssen wir besonders mit Blick auf das ganze Team ein Zeichen setzen, dass ein solches Verhalten nicht durchgeht."

Für Rakitic wird aller Voraussicht nach der Uruguayer Carlos Grossmüller auflaufen, der in der Partie gegen die Eintracht als Auswechselspieler nach einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen und gestern für fünf Bundesligaspiele gesperrt worden war. Erstmals in seiner Vereinsgeschichte könnte Schalke heute die K.o.-Runde der Champions League erreichen, Rosenborg reicht bereits ein Unentschieden, um sich zu qualifizieren. Der Verlust der Offensivkraft Rakitic könnte das Team besonders hart treffen, denn bisher hat Schalke in fünf Champions-League-Partien erst zwei Tore erzielt - beide im Hinspiel gegen Trondheim.

FC Schalke 04 - Rosenborg Trondheim heute, 20.45 Uhr
(die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen)
Schalke: Neuer - Rafinha, Bordon, Rodriguez, Westermann - Ernst, Bajramovic - Grossmüller, Özil - Asamoah, Kuranyi
Trondheim: Hirschfeld - Stoor, Kvarme, Riseth, Traore - Skjelbred, Tettey, Strand - Sapara - Iversen, Koné
Schiedsrichter: Michael Riley (England)

fsc/sid



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.