Angeschlagener Nationalstürmer Podolski lässt Teilnahme an USA-Reise offen

Bundestrainer Joachim Löw muss auf der USA-Reise der Nationalmannschaft möglicherweise einen weiteren Stammspieler ersetzen. Angreifer Lukas Podolski zögert aufgrund einer Knöchelverletzung noch mit der Zusage. Fällt der Arsenal-Profi aus, fehlen Löw mindestens 20 Stars.

DFB-Angreifer Podolski: Entscheidung nach der Saison
Getty Images

DFB-Angreifer Podolski: Entscheidung nach der Saison


Hamburg - Nationalspieler Lukas Podolski hat seine Teilnahme an der USA-Reise der Nationalmannschaft Ende Mai offengelassen. "Ich habe kleine Probleme mit dem Knöchel, aber ich denke nicht, dass nach der Saison eine Operation notwendig ist", sagte der Arsenal-Profi dem TV Sender Sky: "Nach der Saison entscheide ich gemeinsam mit den Ärzten und Physiotherapeuten, was das Beste für meine Gesundheit ist."

Damit droht ein weiterer Stammspieler für den Trip nach Amerika auszufallen. Bundestrainer Joachim Löw muss in den Spielen gegen Ecuador am 29. Mai und die von Jürgen Klinsmann trainierten USA am 2. Juni bereits auf die Spieler der Champions-League-Finalisten Bayern München und Borussia Dortmund sowie von Real Madrid und der deutschen U21 verzichten.

Sollte Podolski ebenfalls fehlen, muss Löw also auf mindestens 20 Stars verzichten, darunter so prominente Namen wie Bastian Schweinsteiger, DFB-Kapitän Philipp Lahm, Thomas Müller oder auch die BVB-Profis Mario Götze und Marco Reus.

bka/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
to5824bo 06.05.2013
1. Schlechter Witz
Zitat von sysopGetty ImagesBundestrainer Joachim Löw muss auf der USA-Reise der Nationalmannschaft möglicherweise einen weiteren Stammspieler ersetzen. Angreifer Lukas Podolski zögert aufgrund einer Knöchelverletzung noch mit der Zusage. Fällt der Arsenal-Profi aus, fehlen Löw mindestens 20 Stars. http://www.spiegel.de/sport/fussball/podolski-laesst-teilnahme-an-usa-reise-offen-a-898384.html
Miro Klose spielt am 26.5. auch noch im italienischen Pokalfinale und wird fehlen. Diese Reise ist ein schlechter Witz. Ich kann jeden verstehen, der sich davor drückt (womit ich Poldi nichts unterstellen will).
gjj 06.05.2013
2. Podolski
sollte, wenn er halbwegs realistisch wäre, seinen Rücktritt erklären, denn das Format für die Nationalmannschaft hat er seit 5 Jahren nicht mehr.
Lankoron 06.05.2013
3. Diese Reise war
schon immer eine Schnapsidee. Keine Ahnung, was man mit solchen "trainingsduellen" überhaupt erreichen will. Da jammert man über die hohe Auslastung der Stars, aber man plant sinnfreie Reisen der Nationalmannschaft ohne Ende...ob nach der Saison, im August VOR einer Saison oder sonst irgendwann... Man hat doch lt. eigener Aussagen so viele "unnötige Spiele gegen kleine Mannschaften". Warum muss man dann noch mehr davon einplanen?
to5824bo 06.05.2013
4. Nicht so schlecht
Zitat von gjjsollte, wenn er halbwegs realistisch wäre, seinen Rücktritt erklären, denn das Format für die Nationalmannschaft hat er seit 5 Jahren nicht mehr.
Das ist nun aber arg übertrieben. So schlecht ist er nun wirklich nicht und hat auch in der PL ein einige sehr gute Spiele gemacht. Sein Problem ist seine Unbeständigkeit. Noch vor 3 Jahren bei der WM 2010 hat Podolski genau 3 gute (gegen Australien (1), England (2,5),Argentinien (1,5)) und 3 Grottenkicks abgeliefert (Serbien (4,5) Ghana (4,5), Spanien(5)). (in Klammern die jeweiligen Noten des Kicker-Sportmagazins). Inzwischen gibt es mit Schürrle und vor allem Reus und Götze Alternativen. Und Poldi hat gezeigt, dass er sich dafür auch klaglos auf die Bank setzt. Löw wäre gut beraten, einen solchen vielfältigen Spieler auf jeden Fall im Kader zu behalten.
mcwing 07.05.2013
5. Sofort absagen...
diesen total überflüssigen und dämlichen Trip! Wer plant sowas?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.