Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Finale gegen Dortmund: Robben und Müller schießen Bayern zum Pokalsieg

Arjen Robben: Jubel über Vorentscheidung Zur Großansicht
Getty Images

Arjen Robben: Jubel über Vorentscheidung

Der FC Bayern hat das Double: Nach der Meisterschaft gewann das Team von Trainer Josep Guardiola auch den DFB-Pokal. Arjen Robben und Thomas Müller entschieden die Partie in der Verlängerung.

Hamburg - Bayern München hat zum 17. Mal den DFB-Pokal gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Josep Guardiola gewann das Finale gegen Borussia Dortmund im Berliner Olympiastadion 2:0 (0:0, 0:0) nach Verlängerung. Nach dem Gewinn der Meisterschaft gelang dem Club damit zum zehnten Mal in der Vereinsgeschichte das Double.

Die Vorentscheidung fiel in der 107. Minute, als Arjen Robben das 1:0 gelang. Thomas Müller machte in der Nachspielzeit alles klar (120.+3 Minute). "Das sind die schönsten Spiele", sagte Robben nach dem Schlusspfiff: "Da musst du bereit sein. Ich hatte heute nicht so viele Ballkontakte. Ich habe gewartet. Aber ich habe gewusst, da kommt eine Chance."

Die Bayern, die ohnehin schon ersatzgeschwächt angetreten waren, mussten nach einer halben Stunde auch noch den Ausfall von Philipp Lahm verkraften. Der Kapitän des FCB und der deutschen Nationalmannschaft hatte laut einer ersten Diagnose einen Schlag aufs Wadenbein erlitten, sich dabei aber nach Informationen des Sport-Informations-Dienstes keine ernsteren Verletzungen zugezogen. Eine WM-Teilnahme Lahms (12. Juni bis 13. Juli) scheint damit nicht gefährdet.

Für Diskussionen sorgte eine Szene in der 64. Minute, als Dante einen Kopfball von Mats Hummels aus abseitsverdächtiger Position hinter der Torlinie klärte, doch Schiedsrichter Florian Meyer den Treffer nicht gab.

Borussia Dortmund - Bayern München 0:2 n.V. (0:0, 0:0)
0:1 Robben (107.)
0:2 Thomas Müller (120.+3)
Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Sokratis, Hummels, Schmelzer - Jojic (83. Aubameyang), Sahin - Mchitarjan (60. Kirch), Reus, Großkreutz (110. Hofmann) - Lewandowski
München: Neuer - Jerome Boateng, Martínez, Dante - Hojbjerg (102. van Buyten), Lahm (31. Ribery, 109. Pizarro), Toni Kroos, Rafinha - Thomas Müller - Robben, Götze
Schiedsrichter: Florian Meyer
Zuschauer: 76.197 (ausverkauft)
Gelbe Karten: - Toni Kroos, Hojbjerg, Jérôme Boateng, van Buyten, Robben

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 161 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
TBreS 17.05.2014
Dieses Spiel hat der schlechte Schiedsrichter entschieden!
2.
troubadorab 17.05.2014
Scheiß Bayerndusel! Tor von Hummels wurde nicht gegeben!!
3. optional
Fregi 17.05.2014
Schiedsrichter entscheidet das Pokalfinale...
4. Nee
dadanchali 17.05.2014
Wer mehr Tore schießt gewinnt. Also müsste jetzt Dortmund jubeln. Wenn ja wenn Fussball gerecht wäre. So jubeln die Falschen. Allerdings muss man so clever sein gegen einen am Ende besseren Gegner Tore zu schießen. Daher Gratulation nach München.
5. Bayern gewinnt am Rande des Untergangs
der-meister! 17.05.2014
Bravo Dortmund! In so einem Spiel ohne gelbe Karten mitzuhalten und mit einem nicht gegebenen Tor zu verlieren ist keine Schande! Bayern gewinnt am Rande des Untergangs.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: