Spanischer Pokal Sevilla folgt Barcelona ins Endspiel

Ein Unentschieden hat gereicht: Der FC Sevilla steht nach einem Remis in Vigo im Finale des spanischen Pokals. Gegen Celta mussten die Gäste nur kurz bangen.

Spieler des FC Sevilla: Jubel über Finaleinzug
DPA

Spieler des FC Sevilla: Jubel über Finaleinzug


Champions-League-Gewinner FC Barcelona und Europa-League-Sieger FC Sevilla stehen sich am 21. Mai im Finale um den spanischen Pokal Copa del Rey gegenüber. Sevilla reichte ein 2:2 (0:1) bei Celta Vigo - das Halbfinal-Hinspiel hatten die Gäste aus Andalusien 4:0 gewonnen.

Iago Aspas ließ bei den Gastgebern nach seinen zwei Treffern (35., 55. Minute) zunächst etwas Hoffnung aufkommen, doch Éver Banega (57.) und Yevgen Konoplyanka (87.) verhinderten die Niederlage. Zudem schoss Vigos John Guidetti (60.) einen Foulelfmeter an den Pfosten.

Cup-Verteidiger FC Barcelona hatte sich am Vorabend 1:1 vom FC Valencia getrennt und damit das Endspiel um die Copa del Rey erreicht. Die Finalteilnahme des Rekord-Pokalsiegers stand aber praktisch schon nach dem 7:0 im Hinspiel fest.

mon/dpa/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.