Premier League Chelsea-Serie hält auch in Liverpool

Der FC Chelsea marschiert auch im neuen Jahr weiter in Richtung Meisterschaft: Beim englischen Rekordmeister FC Liverpool gewann der Tabellenführer der Premier League allerdings mit Glück. Erster Verfolger bleibt der FC Arsenal - bei dem Jens Lehmann wieder mal nur auf der Bank saß.


Liverpool - In Liverpool stand Chelsea 80 Minuten lang mit dem Rücken zur Wand. Doch ein abgefälschter Schuss des vier Minuten zuvor eingewechselten Joe Cole sorgte für den 1:0 (0:0)-Erfolg an der Anfield Road. Für die "Blues", bei denen Nationalverteidiger Robert Huth erneut wegen einer Sprunggelenks-Verletzung passen musste, war es bereits das zwölfte Premier-League-Spiel in Folge ohne Niederlage. Chelsea verteidigte mit 52 Punkten die Tabellenführung und kann weiter vom ersten Meistertitel seit 1955 träumen.

Fünf Punkte hinter dem Team von Milliardär Roman Abramowitsch bleibt der FC Arsenal. Die "Gunners", bei denen der deutsche Nationaltorhüter Jens Lehmann erneut auf der Ersatzbank Platz nehmen musste, kamen am Neujahrstag zu einem 3:1 (1:1)-Erfolg bei Charlton Athletic. Matchwinner für Arsenal war der schwedische Nationalspieler Fredrik Ljungberg mit zwei Treffern (35., 48.). Das dritte Tor für den Meister steuerte Robin van Persie (67.) bei. Charlton kam durch Talal El Karkouri (45.) lediglich zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Beim 1:0-Erfolg von Aston Villa gegen die Blackburn Rovers fehlte Jungnationalspieler Thomas Hitzlsperger mit einer Verletzung (Muskelfaserriss). Villa steckt mit 28 Punkten auf Rang neun weiter im Mittelfeld der Liga.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.