Premier League: Chelsea trennt sich von Trainer Villas-Boas

Der Rauswurf war erwartbar: Chelsea hat Coach André Villas-Boas gefeuert. Der Premier-League-Club steht in der Champions League vor dem Aus und ist in der Liga abgeschlagen. Bis zum Saisonende soll Co-Trainer Roberto Di Matteo übernehmen.

Fußball-Trainer Villas-Boas: Rauswurf bei Chelsea Zur Großansicht
AFP

Fußball-Trainer Villas-Boas: Rauswurf bei Chelsea

Hamburg - Der FC Chelsea hat sich mit sofortiger Wirkung von Trainer André Villas-Boas getrennt. Das gab der Premier-League-Club am Sonntag bekannt. "Unglücklicherweise sind die Resultate und die Leistungen des Teams nicht gut genug gewesen und zeigten keine Zeichen von Verbesserung in diesem Schlüsselmoment der Saison", teilte Chelsea auf seiner Homepage mit. Bis zum Saisonende wird Co-Trainer Roberto Di Matteo das Training leiten.

Der Club steht derzeit nur auf dem fünften Tabellenrang und hat 20 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Manchester City. Am Samstag hatte Chelsea 0:1 bei West Bromwich Albion verloren. Im FA-Cup muss das Team am Dienstag im Achtelfinal-Wiederholungsspiel beim Zweitligisten Birmingham City antreten. In der Champions League stehen die Londoner zwar ebenfalls im Achtelfinale, haben aber das Hinspiel gegen den SSC Neapel 1:3 verloren.

Vor dem Rückspiel gegen den Serie-A-Club am 14. März (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) erhoffen sich die Verantwortlichen nun einen Umschwung durch den Trainerrauswurf: "Wir wollen an allen Fronten so wettbewerbsfähig wie möglich bleiben. Vor diesem Hintergrund hatten wir das Gefühl, dass dieser Wechsel unsere einzige Option war."

Der Portugiese Villas-Boas war erst zum Saisonbeginn zu Chelsea gewechselt. Der 34-Jährige galt als Wunschtrainer des Clubbesitzers Roman Abramowitsch, der für den Trainer 15 Millionen Euro Ablöse an den FC Porto überwies.

bka/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. gute Reise nach Porto,....???
hans a. plast 04.03.2012
Zitat von sysopDer Rauswurf war erwartbar: Chelsea hat Coach André Villas-Boas gefeuert. Der Premier-League-Club steht in der Champions League vor dem Aus und ist in der Liga abgeschlagen. Bis zum Saisonende soll Co-Trainer Roberto Di Matteo übernehmen. Premier League: Chelsea*trennt sich von*Trainer Villas-Boas - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Sport (http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,819185,00.html)
....mal wieder ist einer der ganz dicken Chelsea-Schecks vorzeitig ge- platzt, wen hat denn Roman A. jetzt auf dem Einkaufszettel??¿
2. Und worüber diskutiert der deutsche Fußball??
tomkey 04.03.2012
Zitat von sysopDer Rauswurf war erwartbar: Chelsea hat Coach André Villas-Boas gefeuert. Der Premier-League-Club steht in der Champions League vor dem Aus und ist in der Liga abgeschlagen. Bis zum Saisonende soll Co-Trainer Roberto Di Matteo übernehmen. Premier League: Chelsea*trennt sich von*Trainer Villas-Boas - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Sport (http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,819185,00.html)
Hallo SPON.. wie wär's denn mal mit einem Forum zum aktuellen Spieltag in der Bundesliga? Komischwerweise sind bei sämtlichen Artikeln zum Spieltag nicht ein Foren-Thread eröffnet worden? Bayern vergeigt die Meisterschaft und keiner soll diskutieren. Was soll das? Achso ja .. Villas-Boas Entlassung war abzusehen. Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
3. Ja, ...
un-Diplomat 04.03.2012
Zitat von tomkeyHallo SPON.. wie wär's denn mal mit einem Forum zum aktuellen Spieltag in der Bundesliga? Komischwerweise sind bei sämtlichen Artikeln zum Spieltag nicht ein Foren-Thread eröffnet worden? Bayern vergeigt die Meisterschaft und keiner soll diskutieren. Was soll das? Achso ja .. Villas-Boas Entlassung war abzusehen. Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
... mein ähnlich formulierter Beitrag wurde wie so oft einfach ignoriert (gemäßigte Formulierung). Also, wer schützt die Hamburger und Bayern vor des Fußballvolkes Meinungen?
4. Felix machet!
Bee1976 05.03.2012
Also der Nachfolgetrainer kann und darf nur Felix Magath heissen! Das hat so viele Vorteile. Zum einen hatm an ja gesehen, das Felix gut einkaufen kann,wenn er Geld hat und es um einen Verein geht wo die Leute auch hinwollen. Arnesen könnte den HSv weiter mit Chelsea C-Klasse spielern versorgen und ich würde zu gerne Torres´oder Drogbas Gesicht sehen wenn sie auf der Tribühne schmoren. :D
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema FC Chelsea
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 4 Kommentare
Tabellen