Premier League Wagner hört als Trainer in Huddersfield auf

David Wagner ist nicht mehr Trainer des Premier-League-Klubs Huddersfield Town. Beide Seiten trennten sich einvernehmlich. Sein ehemaliger Boss fand zum Abschied lobende Worte für den deutschen Coach.

David Wagner
Getty Images

David Wagner


Der Premier-League-Verein Huddersfield Town und Trainer David Wagner beenden ab sofort ihre Zusammenarbeit. Das gab der Klub auf seiner Homepage bekannt. Nach Gesprächen des 47-Jährigen mit dem Vorstand hätten sich beide Seiten auf die Trennung geeinigt. Wagners Vertrag hätte noch eine Laufzeit bis 2021 gehabt. Reservetrainer Mark Hudson wird die Mannschaft zunächst interimsmäßig betreuen.

"Ich hatte nicht die Absicht, David zu entlassen", sagte Präsident Dean Hoyle. "David kam zu uns und machte deutlich, er brauche eine Pause von den Strapazen des Trainerdaseins."

"Unter Davids Führung haben wir auf dem Fußballplatz Dinge erreicht, die meine kühnsten Erwartungen als Vorsitzender und als Fan weit übertroffen haben", erklärte Holye. Wagner hatte den Klub 2017 in die Premier League geführt und im ersten Jahr die Klasse gehalten. In der laufenden Saison ist Huddersfield nach nur zwei Siegen aus 22 Spielen Tabellenletzter und steht acht Punkte hinter einem Nicht-Abstiegsplatz.

tip/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
aggro_aggro 14.01.2019
1. Karriere
Gute Aussichten für den guten Mann. Er macht sich ein halbes Jahr rar und ist dann Kandidat bei mehreren international chancenreichen Clubs. In Huddersfield konnte er zwar als "Klopp-Kumpel Wagner" aber immerhin etwas Bekanntheit erarbeiten und nächste Saison in Gladbach, Berlin, Hoffenheim, Leipzig oder wo auch immer Bedarf bestehen wird den UEFA-Cup anpeilen. In Huddersfield wäre er wieder in der zweiten Liga verschwunden.
hjanko 15.01.2019
2.
Hallo, ob er mit Huddersfield wieder in die 2.Liga abgestiegen wäre oder nicht ist egal, er hat sich einen Namen gemacht und wird künftig gute Angebote bekommen. Mit huddersfield aufsteigen und zwei jahre PL spielen ist schon eine gute Trainer/Managerleistung.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.