Premier League Liverpool gewinnt Sieben-Tore-Krimi

Heimspiel gegen Crystal Palace - das klingt für den FC Liverpool nach Arbeitssieg. Tatsächlich brauchte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp aber gute Nerven für den Erfolg - und vier Treffer.

Jürgen Klopp
AFP

Jürgen Klopp


Der FC Liverpool hat dank eines spektakulären Erfolgs seine Tabellenführung in der Premier League gefestigt. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp siegte 4:3 (0:1) gegen Crystal Palace. Damit erhöhten die Reds ihren Vorsprung auf den Zweiten Manchester City zumindest vorläufig auf sieben Punkte. City spielt am Sonntag beim Tabellenletzten Huddersfield Town.

Liverpool war gegen Palace zwar von Beginn an das stärkere Team, trotzdem gingen die Gastgeber mit einem Rückstand in die Pause, Andros Townsend hatte einen der seltenen Palace-Angriffe zur Führung genutzt (34. Minute).

Liverpools Mo Salah trifft zum 3:2
REUTERS

Liverpools Mo Salah trifft zum 3:2

Dann legten die Reds los. Mohamed Salah (46.) und Roberto Firmino (53.) drehten die Partie. James Tomkins traf zwar zum 2:2 (65.), doch Liverpool legte erneut durch Salah (75. Minute) und Sadio Mané (90.+3) nach. Der Ex-Schalker Max Meyer setzte den Schlusspunkt (90.+5). Liverpool musste die letzten Minuten in Unterzahl überstehen, nachdem James Milner (89.) für ein Foul Gelb-Rot gesehen hatte.

Hasenhüttls Southampton gewinnt erneut

Rekordmeister Manchester United feierte den sechsten Sieg im sechsten Premier-League-Spiel unter Interimstrainer Ole Gunnar Solskjær. Beim 2:1 (2:0) gegen Brighton & Hove Albion trafen Paul Pogba (27.) per Foulelfmeter und Marcus Rashford (42.) für die Red Devils. Den Treffer für Brighton erzielte der frühere Ingolstädter Pascal Groß (72.).

Teammanager Ralph Hasenhüttl hat mit dem FC Southampton den nächsten Sieg gefeiert. Gegen den FC Everton setzten sich die Saints 2:1 (0:0) durch und verbesserten sich auf den 15. Tabellenplatz. James Ward Prowse (50.) und Lucas Digne per Eigentor (64.) sorgten für Southamptons Führung. Für die Gäste verkürzte Gylfi Sigurdsson (90.).

Seit Hasenhüttl den Verein Anfang Dezember übernommen hatte, läuft es für Southampton. Vor dem Engagement des ehemaligen Leipzig-Trainers hatte das Team neun Punkte aus 15 Partien geholt und auf Rang 18 gestanden. Unter Hasenhüttl sammelte die Mannschaft 13 Punkte in acht Ligapartien.

mon/dpa/sid



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
spon_2294391 19.01.2019
1. Grottenschlecht
Die Abwehr von LFC war heute grausam und hätte gegen einen guten Gegner verloren.
spon1899 19.01.2019
2.
Hasenhüttl macht da offendichtlich einen Super Job.
Lagrange 20.01.2019
3. ohoh ...
... seit der Niederlage gegen City ist Liverpool nicht mehr so wirklich souverän. Bin gespannt ob sie sich wieder fangen und ob es am Ende reicht. Schön spannend die PL. Macht richtig Spass zuzuschauen. Drücke Kloppo die Daumen
skeptikerjörg 20.01.2019
4.
Wer solche Spiele gewinnt, kann Meister werden. Nur, wer auch solche Spiele gewinnt. Gegen die Big Five hatte Liverpool schon in der letzten Saison eine positive Bilanz.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.