City-Trainer Guardiola "Wir müssen aufwachen"

In der Tabelle trennt sie nur ein Platz, doch hinsichtlich der Stimmung sind es Welten: Liverpool-Trainer Klopp freut sich nach dem Sieg gegen City, Guardiola will nicht über große Dinge sprechen.

Josep Guardiola
AFP

Josep Guardiola


Das Spitzenspiel und seine Folgen: Nach dem 1:0-Sieg des FC Liverpools gegen Manchester City orientieren sich die Cheftrainer der beiden Premier-League-Klubs in unterschiedliche Richtungen. Während es für Liverpools Jürgen Klopp nun um den Angriff auf Tabellenführer FC Chelsea geht, will Josep Guardiola seine City-Spieler aufwecken.

"Wir kämpfen um den Titel, die Champions League, den Pokal und einen Platz in der nächsten Champions League. Wir müssen aufwachen, und in einem oder zwei Monaten werden wir sehen, wo wir stehen", sagte der Katalane am späten Silvesterabend nach der vierten Saisonpleite: "Dann entscheiden wir, was unser wichtigstes Ziel sein wird und worauf wir uns konzentrieren."

Manchester City liegt in der Tabelle mittlerweile nur noch auf dem vierten Rang, nachdem der FC Arsenal am Abend gegen Crystal Palace 2:0 gewann. Die Citizens haben nach 19. Spieltagen bereits zehn Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Chelsea. Auf Platz zwei steht Liverpool, das Klopp-Team hat nach 13 Siegen und vier Unentschieden sechs Punkte Rückstand auf Chelsea.

Jürgen Klopp
REUTERS

Jürgen Klopp

Das Team von Trainer Antonio Conte hat dank eines 4:2-Siegs gegen Stoke den Rekord des FC Arsenal von 13 Premier-League-Siegen in Folge in einer Saison eingestellt. Liverpool-Trainer Klopp zeigte sich nach dem Sieg gegen City dennoch gut gelaunt: "Könnt ihr euch vorstellen, wie nervend es ist, wenn man 13 Spiele gewinnt und ein anderes Team liegt nur sechs Punkte zurück", fragte Klopp. "Diese Liga ist unglaublich schwierig, aber wir dürfen jetzt nicht auf Chelsea schauen. Sie sind unglaublich stark und sie haben einen außergewöhnlichen Lauf."

Bereits am Montag geht es für Klopp und Guardiola weiter: Manchester City spielt am Montag gegen den FC Burnley, Liverpool tritt beim AFC Sunderland an. Der FC Chelsea trifft im Spitzenspiel auswärts am Mittwoch auf die Tottenham Hotspur.

bka/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.