Englischer Traditionsklub Iraner kauft sich beim FC Everton ein

Fußballklubs aus der Premier League sind weiterhin beliebt: Nun hat sich ein iranischer Investor große Anteile des FC Everton gesichert - und will dem Verein somit zu neuem Glanz verhelfen.

Everton-Spieler Barkley: Klub bald in Händen eines Iraners
REUTERS

Everton-Spieler Barkley: Klub bald in Händen eines Iraners


Ein weiterer internationaler Investor hat sich bei einem Traditionsklub des englischen Fußballs eingekauft. Wie der FC Everton mitteilte, sicherte sich der iranische Milliardär Farhad Moshiri 49,9 Prozent der Anteile an den Toffees.

"Nach einer intensiven Suche bin ich überzeugt, dass wir den perfekten Partner gefunden haben, um den Klub nach vorne zu bringen", sagte Everton-Vorstandschef Bill Kenwright. Moshiri, der zuvor auch in den FC Arsenal investiert hatte, habe Everton "neue Investitionen" in Aussicht gestellt.

Der Klub aus Liverpool spielt seit 1954 ununterbrochen in Englands höchster Spielklasse. Der neunmalige Meister wartet aber seit dem Gewinn des FA Cup und des Community Shield 1995 auf einen Titel.

bam/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.