Premier League Liverpool siegt dank Benteke

Erfolgreicher Jahresabschluss für Jürgen Klopp und den FC Liverpool: Das Team des ehemaligen BVB-Trainers siegte 1:0 beim Abstiegskandidaten Sunderland. Wie zuletzt gegen Leicester sicherte Stürmer Christian Benteke Liverpool den Sieg.

Klopp, Benteke: Knapper Sieg gegen Tabellenvorletzten
REUTERS

Klopp, Benteke: Knapper Sieg gegen Tabellenvorletzten


Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool in der Premier League zu Englands Rekordmeister Manchester United aufgeschlossen. Liverpool gewann am Mittwoch 1:0 (0:0) beim AFC Sunderland und belegt punktgleich hinter Manchester mit 30 Zählern Platz sieben. Spitzenreiter ist der FC Arsenal mit 39 Punkten.

Stürmer Christian Benteke, zuletzt schon Matchwinner gegen den Tabellen-Zweiten Leicester City, erzielte in der 46. Minute das Tor zum verdienten Sieg für Klopps Team. Der Belgier vergab in der Nachspielzeit noch eine große Chance auf den zweiten Treffer.

"Ich bin sicher, dass er noch besser spielen kann", sagte Klopp. "Aber derzeit braucht er die Tore mehr als alles andere."

"Ein weicher Deutscher, wenn er dafür Rot sehen will"

Für die Gäste hatte der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino in der ersten Hälfte die beiden besten Chancen und dabei Pech mit einem Pfostenschuss. Sunderland bleibt als Vorletzter der Tabelle in der Abstiegszone.

Nach dem Spiel kam es zu einem Wortgefecht zwischen Klopp und Sunderlands Trainer Sam Allardyce. Klopp hatte nach einem Foul von Jeremain Lens an Mamadou Sakho einen Platzverweis gefordert. "Er ist ein weicher Deutscher, wenn er dafür eine Rote Karte sehen will", sagte Allardyce.

Der 61-Jährige kritisierte zudem, dass es Beleidigungen gegen seinen Trainerstab gegeben habe. "Aber am Ende haben wir uns alle die Hände geschüttelt, so sollte es auch sein", sagte Allardyce.

cte/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
alexanderschulze 31.12.2015
1. Liverpool ist derzeit einfach nicht gut
Ich habe das Spiel gestern gesehen, und muss leider sagen: Für die Finanzstärke von Liverpool und den derzeitigen Kader spielt die Mannschaft einfach grotesk schlecht. Gestern hätte es auch gut und gern 2:0 für Sunderland ausgehen können. Von der Handschrift Kloppos ist noch null zu sehen. Und Benteke trifft auch nur, wenn ihm alles mundgerecht serviert wird. Meiner Meinung nach der derzeit schlechteste Stürmer der PL.
dr_nutschie 31.12.2015
2. Nr. 1 Fussball Experte...
Sie scheinen ja ein ausgewiesener Experte zu sein:-) Hab das Spiel auch gesehen. War ein verdienter Erfolg in einem zähen Spiel. Wobei die meisten Spiele dort eng sind. Zu Bendeke: Er hat jetzt zweimal das entscheidende 1-0 gemacht. Noch Fragen???? Lächerlich, Ihre Aussage vom schlechtesten Stürmer... Zu Klopp: Handschrift schon klar erkennbar. Sehr aggressive Spielweise; viele Pressingsituationen; Kader hat trotz aller Finanzstärke jedoch Defizite. diese wird Klopp nach und nach beseitigen.
allezwizzer 31.12.2015
3. Luft nach oben
Liverpool hat wirklich noch viel Luft nach oben. Man darf aber auch nicht vergessen dass Kloppo die Mannschaft so übernommen hat und diese jetzt nach seinen Vorstellungen formen muss und wird. Liverpool braucht dringend einen vernünftigen Stürmer und einen erfahrenen Abwehrspieler. Spätestens nächste Saison wird man Kloppos Handschrift erkennen.
Blaue Libelle 31.12.2015
4. Hipp Hipp
Ich bin auch der Meinung, dass man deutlichst Kloppos schon in seinen Endzügen als Spieler, dann als Trainer in Mainz begonnenen, hernach in Dortmund fortgeführten und nunmehr, als quasi Krönung, als Manager in Liverpool, an der Anfield Road mit ihrem maroden Stadion, kulminierte Handschrift erkennt und dass die Null zwar hinten nicht immer steht, zumindest vorne aber durch Benteke letztmalig zweifach pulverisiert wurde - erfolgreich, denn wer mehr Tore macht, als zuzulassen, der wird am Ende siegreich dastehen!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.