Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Premier League: De Bruyne trifft, Manchester City verliert

De Bruyne, Sterling: Ex-Wolfsburger leitete mit Fehlpass Ausgleich ein Zur Großansicht
REUTERS

De Bruyne, Sterling: Ex-Wolfsburger leitete mit Fehlpass Ausgleich ein

Ein Tor von Kevin De Bruyne hat nicht gereicht: Manchester City verliert in der Premier League bei Tottenham Hotspur 1:4 und muss den Platz an der Tabellenspitze an Manchester United abtreten. Arsenal und Liverpool gewinnen.

Herbe Pleite für Manchester City vier Tage vor dem Champions-League-Spiel bei Borussia Mönchengladbach: Der bisherige Premier-League-Spitzenreiter verlor bei Tottenham Hotspur 1:4. Für Manchester war es bereits die zweite Niederlage in Folge. Während die Gastgeber sich mit dem dritten Erfolg in Serie in die Spitzengruppe schoben, muss City den Platz an der Tabellenspitze an Manchester United abgeben.

Der Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne brachte sein Team in der 25. Minute mit seinem zweiten Treffer in der Liga in Führung. Mit einem Fehlpass leitete er allerdings auch den Ausgleich durch Eric Dier (45. Minute) ein. Nach dem Wechsel drehte Tottenham dann auf.

Erst erzielte Toby Alderweireld die Führung (53.), dann erhöhte Harry Kane in der 61. Minuten auf 3:1. Es war sein erster Treffer in dieser Saison. Erik Lamela sorgte mit einer Einzelleistung für den 4:1-Schlusspunkt. Der frühere Leverkusener Heung-Min Son kam bei Tottenham 77 Minuten zum Einsatz.

Manchester United bezwang am siebten Spieltag den FC Sunderland 3:0 (1:0). Erstmals seit dem Rücktritt von Alex Ferguson steht der Klub damit wieder an der Spitze der Tabelle. Die Tore erzielten Memphis Depay (45.), Wayne Rooney (46.) und Juan Mata (90.). Bastian Schweinsteiger wurde in der 68. Minute eingewechselt.

Per Mertesacker und Mesut Özil siegten mit dem FC Arsenal bei Leicester City 5:2 (2:1) und schoben sich auf den vierten Tabellenplatz. Für Leicester stand Robert Huth in der Startelf. Der FC Liverpool mit Nationalspieler Emre Can gewann gegen Aston Villa 3:2 (1:0).

cte/mrr/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Glory ManUtd
spadoni 26.09.2015
Endlich ist ManUtd, nach langer Durststrecke, seit dem Meistertitel von 2013, wieder Tabellenerster. Ich kann nur hoffen dass das zum Saisonende genau so aussieht!!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fotostrecke
Fußballstadien: Europas Top-Arenen
Die englischen Meister seit 2000
Jahr Verein
2016 Leicester City
2015 FC Chelsea
2014 Manchester City
2013 Manchester United
2012 Manchester City
2011 Manchester United
2010 FC Chelsea
2009 Manchester United
2008 Manchester United
2007 Manchester United
2006 FC Chelsea
2005 FC Chelsea
2004 FC Arsenal
2003 Manchester United
2002 FC Arsenal
2001 Manchester United
2000 Manchester United


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: