Premier League: Blitzstarter Dzeko, Schwalbenkönig Bale

Mit zwei Toren in den ersten fünf Minuten leitete Edin Dzeko den Sieg von Manchester City in Norwich ein. Der Meister bleibt aber weiterhin deutlich hinter Spitzenreiter und Stadtrivale United, der gegen West Bromwich gewann. Für Aufsehen sorgte zudem Tottenhams Gareth Bale.

ManCity-Stürmer Dzeko: Drei Tore beim Sieg gegen Norwich Zur Großansicht
Getty Images

ManCity-Stürmer Dzeko: Drei Tore beim Sieg gegen Norwich

Hamburg - Tabellenführer Manchester United hat seinen Vorsprung in der Premier League verteidigt. Die "Red Devils" gewannen zu Hause gegen West Bromwich Albion 2:0 (1:0). Gareth McAuley (9. Minute) schoss zunächst ein Eigentor, in der 90. Minute traf Robin van Persie zum Endstand. Dabei feierte der ehemalige Dortmunder Shinji Kagawa nach über zweimonatiger Verletzungspause ein erfolgreiches Comeback.

Mit 49 Punkten aus 20 Spielen liegt United weiterhin auf Platz eins und hat sieben Punkte Vorsprung auf Stadtrivale City. Das Team von Trainer Roberto Mancini besiegte in einer turbulenten Partie Norwich City 4:3 (2:1). Der ehemalige Wolfsburger Edin Dzeko brachte ManCity mit einem frühen Doppelpack (2./5.) in Führung und erzwang später das Eigentor von Norwich-Torwart Mark Bunn (67.) zum zwischenzeitlichen 4:2. Zudem traf Sergio Aguero (50.) für die "Citizens", Samir Nasri sah kurz vor der Pause die Rote Karte (44.). Für Norwich waren Anthony Pilkington (15.) und Russell Martin (63./75.) erfolgreich.

Mit einem Hattrick innerhalb von 20 Minuten hatte Gareth Bale Tottenham Hotspur jüngst zum 4:0-Sieg gegen Aston Villa geschossen. Drei Tage später sorgte der Mittelfeldspieler wieder für Aufsehen: Beim 2:1-Sieg gegen Sunderland sah Bale für eine Schwalbe die Gelbe Karte. Bale war dabei leicht von Sunderlands Craig Gardner berührt worden, hätte aber nicht zu Boden gehen müssen. Es war seine fünfte in dieser Saison, er ist damit für die kommende Partie gegen den FC Reading gesperrt. Kurios: Bale kassierte alle fünf Verwarnungen für Schwalben. "Ich kann nichts machen, die Schiedsrichter müssen etwas genauer hinschauen", sagte Bale.

leh/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
gegenpressing 29.12.2012
Zitat von sysopGetty ImagesMit zwei Toren in den ersten fünf Minuten leitete Edin Dzeko den Sieg von Manchester City in Norwich ein. Der Meister bleibt aber weiterhin deutlich hinter Spitzenreiter und Stadtrivale United, der gegen West Bromwich gewann. Für Aufsehen sorgte zudem Tottenhams Gareth Bale. http://www.spiegel.de/sport/fussball/premier-league-manchester-city-besiegt-norwich-a-875113.html
Da sieht man, dass Schwalben längst auch in der PL üblich sind. Nach der angeblich tollen Stimmung ein weiterer Mythos über die englische Liga, der leider längst Vergangenheit ist. Aber jetzt weiß ich auch, warum Real an Bale rumbaggert.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball allgemein international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
Tabellen