Sieg gegen Everton Manchester City verdrängt Liverpool von Platz eins

Zum Jahreswechsel führte Liverpool die Premier-League-Tabelle mit sieben Punkten Vorsprung an. Nun wurden die Reds überholt, durch den Sieg in Everton ist City vorbeigezogen - vorerst.

Kopfballtor von Aymeric Laporte (nicht im Bild)
Getty Images

Kopfballtor von Aymeric Laporte (nicht im Bild)


Manchester City hat in der englischen Premier League die Tabellenführung übernommen. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola setzte sich am Mittwochabend 2:0 (1:0) beim FC Everton durch und liegt nun punktgleich mit dem FC Liverpool (beide 62 Punkte) dank des besseren Torverhältnisses an der Tabellenspitze. Allerdings hat City ein Spiel mehr absolviert als das Team von Trainer Jürgen Klopp.

Das liegt daran, dass Manchesters Partie in Everton vorverlegt werden musste - am letzten Februarwochenende tritt City stattdessen im Finale des Ligapokals gegen Chelsea an.

Die Tabellenführung - die erste seit dem 8. Dezember - verdankt das Guardiola-Team auch dem Umstand, dass Liverpool zuletzt Punkte liegen ließ: Zweimal nacheinander spielten die Reds remis, erst Zuhause gegen Leicester, dann bei West Ham United.

Gabriel Jesus im Zweikampf mit Evertons Kurt Zouma
Getty Images

Gabriel Jesus im Zweikampf mit Evertons Kurt Zouma

City spielte gegen Everton nicht ganz so druckvoll wie üblich. Dabei hatten die Gastgeber, Liverpools Stadtrivale, Stammspieler wie Richarlison und Gylfi Sigurðsson geschont.

Nationalspieler Ilkay Gündogan hatte in der 20. Minute nach Vorarbeit von DFB-Teamkollege Leroy Sané die Latte getroffen, danach dauerte es bis kurz vor dem Halbzeitpfiff, ehe City zur nächsten Großchance kam. Und die wurde verwertet.

David Silva flankte einen Freistoß in den Strafraum, wo Aymeric Laporte das 1:0 erzielte (45.+2). Es war wettbewerbsübergreifend bereits der 17. Gegentreffer für Everton nach einem Standard. Gabriel Jesus stellte in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte den Endstand her (90.+8), der Brasilianer war zuvor für Sergio Agüero eingewechselt worden.

Am Samstag kann Liverpool Platz eins zurückerobern. Dann trifft das Team auf Bournemouth. City spielt am Sonntag gegen den FC Chelsea.

mon/dpa/sid/Reuters



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Levator 07.02.2019
1. Ups
Die Anhänger hier im Forum - speziell des Trainers natürlich - haben bislang noch keine gute fußballerische Woche gehabt, wenn sie auch noch in Personalunion als Dortmund-Anhänger auszumachen sind. Tja liebe Leute: Bald ist wieder Champions League und ob jetzt Liverpool zum Weizen oder doch nur zur Spreu zählt wird sich noch gegen die Bayern herausstellen. Sieben Punkte Vorsprung mir nichts dir nichts zu vergeben, deutet jedenfalls eher auf das Zweite hin. So etwas lähmt auch auf internationalem Parkett die Beine und die Birne! Man darf gespannt bleiben....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.