Premier League Salah schießt Liverpool an die Tabellenspitze

Erstmals in dieser Premier-League-Saison hat Manchester City nicht gewonnen - gegen einen Aufsteiger. Davon hat am Abend der FC Liverpool profitiert, der nun neuer Tabellenführer ist.

Mo Salah
NIGEL RODDIS/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Mo Salah


Ein Auftakterfolg gegen den FC Arsenal, ein Kantersieg gegen Huddersfield Town - Manchester City war perfekt in die neue Premier-League-Saison gestartet. Aber schon am dritten Spieltag hat der englische Meister nun erste Punkte liegen lassen. Gegen den Aufsteiger Wolverhampton kam das Team von Trainer Pep Guardiola nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Zwischenzeitlich drohte Manchester sogar eine Niederlage: In Folge einer kurz ausgeführten Ecke traf Boly zur Führung (57. Minute). Aymeric Laporte sicherte City dann immerhin noch einen Punkt: Er verwertete eine Freistoßflanke von Ilkay Gündogan (69.)

In der fünften Minute der Nachspielzeit hatte City die große Chance, doch noch den Siegtreffer zu erzielen. Der eingewechselte Leroy Sané holte mit einem starken Solo einen Freistoß heraus, diesen setzte Sergio Agüero dann allerdings an die Latte.

Es war nicht der einzige Aluminiumtreffer der Gastgeber. Schon in der 21. Minute war Agüero am Pfosten gescheitert. Nur eine Minute später lenkte Wolverhampton-Torwart Rui Patricio einen Distanzschuss von Raheem Sterling mit einer guten Parade an die Latte.

FC Arsenal - West Ham United 3:1 (1:1)

Arsenal hat seinen ersten Sieg unter Trainer Unai Emery gefeiert - trotz eines Rückstands. Die Gunners gewannen im London-Derby gegen West Ham United. Nacho Monreal (30. Minute), Issa Diop (70./Eigentor) und Danny Welbeck (92.) erzielten die Tore für Arsenal.

Der frühere Bremer Marko Arnautovic (25.) hatte die Hammers zunächst in Führung geschossen. Der West-Ham-Kapitän musste nach einer Stunde verletzt ausgewechselt werden. Bei Arsenal stand Mesut Özil nicht im Kader. Laut britischen Medien soll er an einer Grippe leiden. Für ihn rückte Aaron Ramsey in die Startelf. Der ehemalige Leverkusener Torwart Bernd Leno saß erneut auf der Bank.

FC Liverpool - Brighton & Hove Albion 1:0 (1:0)

Der FC Liverpool hat vorerst die Tabellenführung übernommen. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp setzte sich in Anfield knapp 1:0 (1:0) gegen Brighton & Hove Albion durch und feierte damit den dritten Sieg im dritten Spiel der Saison. Den entscheidenden Treffer für die Reds erzielte Mohamed Salah in der 23. Minute nach einer Vorlage des früheren Hoffenheimers Roberto Firmino.

Klopp vertraute in der Startelf erneut Naby Keita, der im Sommer von RB Leipzig nach Liverpool gewechselt war. Bei Brighton stand in dem ehemaligen Mainzer Leon Balogun ein weiterer früherer Bundesliga-Akteur auf dem Platz. In den Schlussminuten scheiterte der eingewechselte deutsche Brighton-Profi Pascal Groß am stark parierenden Liverpool-Keeper Alisson.

aev/jan/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.