Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Premier League: Manchester United gewinnt gegen Arsenal

Manchester-Youngster Rashford: Auch gegen Arsenal der Matchwinner Zur Großansicht
REUTERS

Manchester-Youngster Rashford: Auch gegen Arsenal der Matchwinner

Rückschlag im Titelrennen: Der FC Arsenal hat gegen Manchester United verloren. Dessen Trainer Louis van Gaal sorgte für eine irrwitzige Szene. Tottenham hat mal wieder trotz eines Rückstands gewonnen.

Erfolgreiche Woche für Manchester United: Auf das Weiterkommenim FA-Cup und in der Europa League folgte ein 3:2 (2:1)-Heimsieg im Spitzenspiel der Premier League gegen den FC Arsenal. Matchwinner war wie schon am Donnerstag gegen Midtjylland der 18-jährige Marcus Rashford.

Die Londoner mussten damit im Kampf um die Meisterschaft einen Rückschlag hinnehmen. Tabellenführer Leicester hat durch den Last-Minute-Sieg gegen Norwich City am Samstag nun fünf Punkte Vorsprung. Auch Tottenham liegt nach dem knappen Erfolg im Parallelspiel gegen Swansea City drei Punkte vor Arsenal. Manchester United hingegen steht weiter auf Rang fünf und ist auf drei Punkte an Manchester City herangerückt. Uniteds Ortsrivale hat aufgrund des League-Cup-Finales gegen den FC Liverpool allerdings noch ein Spiel weniger absolviert.

Im Spiel zwischen United und Arsenal ging der Gastgeber durch einen Doppelschlag in Führung: Nach einer Flanke von der rechten Seite fiel der Ball Rashford vor die Füße. Die Chance aus etwa zehn Metern ließ er sich nicht nehmen (29. Minute). Nur drei Minuten später legte der Angreifer nach: Wieder kam eine Flanke von rechts, diesmal traf Rashford mit dem Kopf. Aber Arsenal kam noch vor der Pause zurück: Einen guten Freistoß von Mesut Özil aus dem Halbfeld verlängerte Danny Welbeck mit dem Kopf ins Tor (40.).

Daran dass United den Zwei-Tore-Vorsprung nach der Pause wiederherstellte, war erneut Rashford beteiligt: Diesmal legte er ab auf Ander Herrera. Der Spanier traf mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumkante (65.). Aber die "Gunners" kamen erneut zurück ins Spiel. Özil verkürzte auf 3:2, Welbeck war unmittelbar zuvor an Manchesters Torwart David de Gea gescheitert (69.). Arsenal drängte danach auf den Ausgleich. Aber die United-Abwehr, mit 26 Toren in 27 Spielen die zweitbeste der Liga, hielt. Und trotz des packenden Spielverlaufs gab es den größten Aufreger der zweiten Hälfte abseits des Spielfelds: Louis van Gaal meinte, auf dem Feld eine Schwalbe gesehen zu haben. Das inspirierte ihn so sehr, dass er diese im Gespräch mit dem vierten Offiziellen direkt nachspielte - oscarreif.

Tottenham Hotspur - Swansea City 2:1 (0:1)

Wieder mal ein Spiel gedreht: Tottenham Hotspur,Achtelfinal-Gegner von Borussia Dortmund in der Europa League, hat bereits zum fünften Mal in der laufenden Saison nach einem Rückstand noch gewonnen. Das ist mit Abstand Ligaspitze. Dadurch setzte sich der Klub vom FC Arsenal ab und bleibt zwei Punkte hinter Leicester auf Rang zwei.

In der ersten Halbzeit brachte Alberto Paloschi Swansea in Führung (19.). Der Italiener hatte dabei etwas Glück, er profitierte von einem Abpraller, den er nur noch einschießen musste. Der Gäste-Torwart Lukasz Fabianski hielt anschließend durch eine gute Parade gegen Ex-Leverkusener Heung-Min Son die Führung fest (34.). Eric Dier hätte trotzdem noch in der ersten Halbzeit für das 1:1 sorgen können, aus kürzester Distanz scheiterte allerdings auch er an Fabianski. Auf der anderen Seite hatte Paloschi zuvor seinen zweiten Treffer knapp verpasst (38.).

Spät in der zweiten Halbzeit drehten die Gastgeber das Spiel innerhalb von neun Minuten: Nacer Chadli nach guter Vorarbeit von Kyle Walker (70.) und Danny Rose nach einer Ecke (79.) erzielten die Tore für Tottenham und machten den sechsten Ligasieg in Folge damit perfekt.

aev

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ManUnited
spadoni 28.02.2016
hat es allen Kritikern gezeigt und trotz stark ersatzgeschwächter Mannschaft, den FC Arsenal verdient besiegt!!!! Der junge Marcus Rashford hat schon wieder zweimal zugeschlagen und die improvisierte und unerfahrene, junge Verteidigung hat sich gut geschlagen. Go ManUnited, go.
2. Louis großartig
johanc 28.02.2016
Klasse Leistung von van Gaal. Mit 2 18 Jährigen schlägt er Arsenal.
3.
lofi 29.02.2016
nächste Woche wird Arsenal noch das Nord-London-Derby bei den Spurs verlieren und dann sind Wengers Titelträume wieder mal Geschichte.
4. Özil
ulisses 29.02.2016
...sollte vielleicht doch bald seine Zelte in London abbrechen. Wenn er wirklich mal große Titel holen will, braucht er einen Verein mit entsprechenden Ambitionen und ein Team mit Hochkarätern im Sturm und Abwehr. Barca oder doch wieder Real? Oder ManCity?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Fotostrecke
Fußballstadien: Europas Top-Arenen
Die englischen Meister seit 2000
Jahr Verein
2016 Leicester City
2015 FC Chelsea
2014 Manchester City
2013 Manchester United
2012 Manchester City
2011 Manchester United
2010 FC Chelsea
2009 Manchester United
2008 Manchester United
2007 Manchester United
2006 FC Chelsea
2005 FC Chelsea
2004 FC Arsenal
2003 Manchester United
2002 FC Arsenal
2001 Manchester United
2000 Manchester United


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: