Premier League Ibrahimovic rettet Manchester United einen Punkt

Manchester United hat zum zweiten Mal binnen weniger Tage einen Heimsieg verpasst. Die Red Devils kamen gegen Everton nicht über ein Unentschieden hinaus. Leicester City setzte seine Siegesserie fort.

Phil Jagielka jubelt mit Romelu Lukaku
Getty Images

Phil Jagielka jubelt mit Romelu Lukaku


Der englische Rekordmeister Manchester United hat im Rennen um die Champions-League-Plätze in der Nachspielzeit einen Punkt gerettet. Zlatan Ibrahimovic traf in der vierten Minute der Nachspielzeit per Handelfmeter zum 1:1 (0:1)-Endstand, nachdem Ashley Williams den Ball zuvor mit der Hand gespielt hatte. Williams sah dafür die Rote Karte. Zuvor hatte Phil Jagielka (22. Minute) die Toffees in Führung gebracht.

Bei Manchester United konnte Trainer José Mourinho wieder auf zwei seiner Superstars zurückgreifen. Ibrahimovic stand nach abgesessener Drei-Spiele-Sperre wieder in der Startelf. Paul Pogba meldete sich nach überstandener Verletzung zurück. Der ehemalige Dortmunder Henrich Mchitarjan wurde erst in der 65. Minute eingewechselt. Wayne Rooney stand nicht im Kader.

Durch das Remis ist ManUnited seit nun 20 Spielen ungeschlagen. Mit 54 Punkten bleibt das Team von José Mourinho vorerst auf Platz fünf, kann aber am Mittwoch vom FC Arsenal überholt werden. Everton bleibt mit 51 Punkten Siebter.

Meister Leicester City schlug unterdessen den Tabellenletzten AFC Sunderland 2:0 (0:0). Der eingewechselte Islam Slimani (69.) und Jamie Vardy (78.) sorgten für den fünften Sieg der Foxes im fünften Spiel unter Trainer Craig Shakespeare. Mit nun 36 Punkten hat Leicester schon neun Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, den derzeit Hull City belegt.

bam/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.